Alle Kategorien
Suche

Gesellenbrief verloren - was tun?

Sie finden Ihren Gesellenbrief nicht mehr? Vielleicht sind Sie umgezogen oder haben sich getrennt. Was Sie machen können, wenn Sie Ihren Gesellenbrief verloren haben, lesen Sie hier.

Eine Zweitschrift können Sie anfordern.
Eine Zweitschrift können Sie anfordern.

Was Sie benötigen:

  • Telefon
  • PC mit Internetanbindung

Gesellenbrief und Gesellenprüfungszeugnis als wichtige Dokumente

  • Wenn Sie einen handwerklichen Beruf erlernt und erfolgreich beenden möchten, steht eine Endprüfung, quasi die Gesellenprüfung an.
  • Nachdem die Prüfung erfolgreich bestanden wurde, wird dem Gesellen nun eine Urkunde, der Gesellenbrief, zusammen mit dem Gesellenprüfungszeugnis ausgehändigt, die offiziell den erfolgreichen Abschluss der Berufsausbildung bescheinigen.
  • Beide Dokumente werden von der zuständigen Handelskammer ausgestellt. Was Sie tun können, wenn Sie sie verloren haben, erfahren Sie im Folgenden.

    Facharbeiterbrief verloren - das können Sie tun

      1. Wenn Sie Ihren Gesellenbrief verloren haben, sollten Sie zuerst die richtige Handwerkskammer herausfinden. Es gibt für alle größeren Städte und Kreise in Deutschland Handwerkskammern. Auf Handwerkskammer.de finden Sie eine Vielzahl von Handwerkskammern in der Bundesrepublik.
      2. Manche Handelskammern bieten im Internet bereits als PDF-Format einen Antrag auf Zweitschrift des Gesellen-/ Abschlussprüfungszeugnisses an.
      3. Dazu geben Sie in Ihre bevorzugte Internetsuchmaschine z. B. "Handwerkskammer Düsseldorf" ein.
      4. Wenn Sie die Seite gefunden haben, gibt es dort wiederum einen Suchbereich, in dem Sie z. B. mit "Gesellenbrief Duplikat" suchen können. Einige Handwerkskammern bieten auch einen Downloadbereich an, wo dieses Formular zu finden ist.
      5. In dem Antrag werden Ihre Personalien, Ihr Geburtsdatum, Ihre Anschrift, Telefonnummer, Ausbildungsberuf, Ausbildungsbeginn und -ende abgefragt. Drucken Sie dieses Formular aus und füllen es manuell aus.
      6. Wenn Ihre zuständige Handwerkskammer kein entsprechendes Formular im Netz anbietet, rufen Sie einfach an und bitten um Informationen bezüglich eines Duplikatantrages.
      7. Der Mitarbeiter/ die Mitarbeiterin wird Ihnen den Antrag postalisch schicken.
      8. Bevor Ihr Antrag aber bearbeitet wird, muss zuerst eine Gebühr in Höhe von ca. 25-30 Euro (Stand April 2011) auf dem Konto der Handwerkskammer eingegangen sein. Welche Bearbeitungsgebühr anfällt, steht auf dem Antrag für die Zweitschrift.
      9. Schicken Sie mit Ihrem Antrag auch einen beschrifteten und ausreichend frankierten Rückumschlag mit, damit der Gesellenbrief auch sicher bei Ihnen ankommt.
      Teilen: