Alle Kategorien
Suche

Geschäftskonto auf Guthabenbasis - das sollten Sie beachten

Selbständige haben es nicht immer leicht, ein Konto bei einer Bank einzurichten. Sie erhalten mangels zuverlässiger Bonität oft nur ein Geschäftskonto auf Guthabenbasis. Betrachten Sie das Verbot, das Konto zu überziehen, aber eher als Vorteil.

Überweisen ist besser, als bar zu zahlen.
Überweisen ist besser, als bar zu zahlen.

Selbstständige sind zwar einerseits die Stütze der Wirtschaft, andererseits werden sie gerade von Banken eher stiefmütterlich behandelt. Bei der Einrichtung eines Geschäftskontos tritt dieser Missstand in vielen Fällen in krasser Weise zutage.

Ohne Geschäftskonto keine Teilnahme am Wirtschaftsleben

  • Sind Sie selbstständig und möchten Sie ein Geschäftskonto bei einer Bank oder Sparkasse einrichten, fragt die Bank, ob Sie das Konto als privates Konto oder als Geschäftskonto führen möchten. Führen Sie es als Geschäftskonto, wird zumindest bei Sparkassen und Volksbanken meist auf eine Schufa-Anfrage verzichtet. Erfolgt eine solche und ist die Auskunft negativ belastet, werden Sie gerne abgewiesen.
  • Ihnen verbleibt dann nur, zu versuchen, ein Geschäftskonto auf Guthabenbasis einzurichten. Da die Führung eines Girokontos heutzutage unabdingbare Voraussetzung für die Teilnahme am Wirtschaftsleben ist, haben Sie infolge einer Selbstverpflichtung der Banken in Deutschland zumindest in der Theorie einen Anspruch darauf, dass Ihnen ein Konto auf Guthabenbasis eingerichtet wird. Sollte es Ihnen verweigert werden, wenden Sie sich mit einer Beschwerde an den für die jeweilige Bank zuständigen Ombudsmann (Schiedsstelle).
  • Sofern Sie glücklicher Inhaber eines Geschäftskontos auf Guthabenbasis sind, muss Ihnen klar sein, dass die Bank keinerlei Überziehung zulassen wird. Geht eine Lastschrift ein, durch die Ihr Geschäftskonto um nur einen einzigen Cent überzogen würde, wird die Bank die Lastschrift zurückweisen. Sollten Sie einen Verrechnungsscheck erstellen, achten Sie unbedingt darauf, dass das Konto gedeckt ist, und zwar auch zu dem Zeitpunkt, zu dem der Scheck voraussichtlich eingelöst wird.

Die Guthabenbasis verhindert Ihre Überschuldung

  • Ihr großer Vorteil besteht allerdings auch darin, dass eine Verschuldenssituation damit vermieden wird. Sie kommen erst gar nicht in die Versuchung, Ihr Geschäftskonto zu überziehen und ersparen sich teure Überziehungszinsen, die Ihre wirtschaftliche Gegebenheiten zusätzlich verschlechtern würden.
  • Beachten Sie, dass Sie ein privat geführtes Konto nicht als Geschäftskonto nutzen dürfen. Für geschäftliche Aktivitäten müssen Sie zusätzlich zu Ihrem privaten Konto ein Geschäftskonto einrichten. Der Grund liegt darin, dass die Banken für ein Geschäftskonto höhere Gebühren berechnen als für ein privates Konto.
Teilen: