Wissenswertes über die Gesamtschule

  • Die Gesamtschule ist eine ganzheitliche Schule. In Deutschland gibt es diese Schulform jedoch nicht in allen Bundesländern. Man unterscheidet zwischen kooperativer und integrierter Schule. Die kooperative Schule unterrichtet in unterschiedlichen Leistungsklassen. In der integrierten Gesamtschule werden die Schüler entsprechend ihrer Leistung in einzelne Kurse aufgeteilt.
  • Diese Schulform unterrichtet all die Fächer, die auch in den drei anderen großen Schulformen unterrichtet werden. Die Schüler haben hier zahlreiche Wahlmöglichkeiten. Zudem werden unterschiedliche Fachleistungskurse angeboten, in denen auf die unterschiedlichen Voraussetzungen der Schüler eingegangen wird und diese gefördert werden.
  • Bei dieser Schulform können Schüler sowohl den Haupt- und Realschulabschluss als auch das Abitur ablegen. Sie können sich entscheiden, ob sie die Schule nach der 9. Klasse mit einem Hauptschulabschluss oder nach der 10. mit einem Realschulabschluss beenden oder nach der 10. Klasse in die gymnasiale Oberstufe wechseln wollen. 

Dem Pro für eine Gesamtschule stehen auch einige Contras gegenüber, die es zu überdenken gilt.

Pro und Contra eines derartigen Schulsystems

  • Ein entscheidender Vorteil dieser Schulform soll darin bestehen, dass leistungsstärkere Schüler leistungsschwächeren helfen können, sodass beide Seiten davon profitieren und dadurch das Gesamtergebnis wesentlich besser ausfällt. Zudem sollen sich die Aufstiegschancen für Kinder aus sozial schwachen Verhältnissen verbessern, worum allerdings noch gestritten wird, und der Zusammenhalt innerhalb der Schulklassen gestärkt werden.
  • Im Gegensatz zu anderen Schulformen müssen sich Schüler der Gesamtschule nicht bereits nach Beendigung der Grundschule für eine zukünftige schulische Laufbahn entscheiden.
  • Gegner der Gesamtschule vertreten die Meinung, dass die leistungsschwächeren Schüler überfordert und die leistungsstärkeren Schüler unterfordert werden. Ihrer Meinung nach sollen bei PISA-Tests die Bundesländer besser abgeschnitten haben, die kein Gesamtschulsystem haben. Oft galt auch ein Abitur, welches an einem Gymnasium abgeschlossen wurde, als höherwertiger als ein Abitur an einer Gesamtschule.

Ob man sich letztendlich für oder gegen eine derartige Schule entscheidet, bleibt jedem selbst überlassen. Stellen Sie das Pro und Contra gegenüber, um sich letztendlich für das für Sie passende Schulsystem zu entscheiden.