Alle Kategorien
Suche

Gerichte für die Detox-Diät - Anregungen

Die Detox-Diät entgiftet Ihren Körper nicht nur, sondern entschlackt diesen auch und schenkt neue Kraft für den Alltag. Bei der Ernährungsumstellung für die Diät müssen Sie vollständig auf feste Nahrungsmittel verzichten und Nahrung lediglich im flüssigen Zustand zu sich nehmen. Dennoch können Sie sich einige leckere und gesunde Gerichte zaubern.

Die Detox-Diät befreit den Körper von Giftstoffen und schenkt neue Kraft für den Alltag.
Die Detox-Diät befreit den Körper von Giftstoffen und schenkt neue Kraft für den Alltag.

Was Sie benötigen:

  • Pürierstab
  • Entsafter
  • Für die Spinatsuppe:
  • 1 EL Pinienkerne
  • 150 Gramm frischen Spinat
  • 1 Zwiebel
  • 100 Gramm Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Für den Smoothie:
  • 3 Karotten
  • 1 Rote Bete
  • 3 Kohlblätter
  • etwas Petersilie

Die Detox-Diät - kurzer Überblick der Entgiftung

  • Die Detox-Diät, die aus den USA stammt, ist eine Fastenkur, die Ihren Körper von der Chemie und den Ballast- und Schadstoffen befreien soll. Zusätzlich dazu wird der Darm gereinigt.
  • Diese Form der Diät soll nicht nur für die eigene Gesundheit von Vorteil sein. Zusätzlich sollten Sie durch die Detox-Kur auch unnötige Kilos loswerden.
  • Die Fastenkur besteht in der Einnahme von flüssigen Nahrungsmitteln, wie frischen Säften oder Suppen. Nebenbei muss viel Wasser zu sich genommen werden, damit die Funktion der Nieren nicht eingeschränkt wird. 
  • Die Dauer der Diät kann von Ihnen selbst bestimmt werden. Fünf Tage sind dabei auf jeden Fall vonnöten, während drei Wochen das Maximum der Fastenkur darstellen.
  • Neben der gesunden und entgiftenden Ernährung ist die Entspannung des Körpers ein weiterer Punkt, dem Detox dienen soll. Dazu sollten Sie in regelmäßigen Abständen Sport treiben. Leistungssport ist in dieser Zeit jedoch strengstens untersagt. Machen Sie lieber häufiger einen kleinen Spaziergang, eine Stunde Yoga oder gehen Sie in der Natur joggen. 

Leckere Gerichte für die Fastenkur - Anregungen für frische Schonkost

Da während der Detox-Diät lediglich flüssige Nahrung eingenommen werden darf, ist es sehr wichtig, dass Sie sowohl einen Pürierstab als auch einen Entsafter besitzen, um die Gerichte für die Fastenkur zubereiten zu können.

  • Zum Frühstück sollten Sie etwas zubereiten, das Sie lange satt hält und frisch und munter in den Tag starten lässt. Besonders empfehlenswert für die erste Mahlzeit sind Smoothies, die Sie aus frischem Obst zusammenmischen können. Dabei können Sie jeden Morgen ein kleines bisschen Grünkohl in den Smoothie mischen. Den Kohl werden Sie in der Mischung gar nicht schmecken, dieser schenkt Ihnen aber ein starkes Immunsystem, jede Menge Vitamin C und eine gesunde Lunge.
  • Zu den passenden Mittagsgerichten der Detox-Diät gehören die Suppen. Bei den Zutaten dieser können Sie jeden Tag variieren. So können Sie jede Menge Gemüse der Saison in Ihren Suppen verarbeiten und mit frischen Kräutern nachwürzen. Der Vorteil einer warmen Suppe zum Mittagstisch ist nicht nur die Wärme, die Ihnen durch die heiße Flüssigkeit gespendet wird, sondern auch die flüssigen Vitamine, die auf dem schnellsten Weg in den Körper gelangen.
  • Haben Sie am Abend noch Hunger, sind Gemüsesäfte sehr sättigend, so beispielsweise ein frisch gepresster Tomatensaft, wie Sie ihn aus dem Flugzeug kennen, oder ein Rote-Bete-Apfel-Saft, der die süße Note des Apfels mit der Roten Bete vereint.
  • Heißhungerattacken können Sie jederzeit mit Tee nachhelfen. Bestimmte Teesorten, wie beispielsweise der Grüne Tee oder der Fencheltee, sollten sowieso während der ganzen Fastenkur in regelmäßigen Abständen getrunken werden. 

Spinatsuppe und Power-Drink - zwei Detox-Rezepte

Die Spinatsuppe eignet sich perfekt als ein Mittagsgericht der Detox-Kur, während der Power-Drink Ihnen bereits am Morgen genug Energie für den Tag schenkt.

  1. Für die Spinatsuppe sollten Sie mit dem Rösten der Pinienkerne beginnen. Dies gelingt Ihnen mit etwas heißem Öl in der Pfanne. 
  2. Anschließend sollten Sie sowohl den frischen Spinat als auch die Zwiebel waschen und in kleine Stücke schneiden. Diese beiden Zutaten sollten Sie bei mittlerer Hitze in einem großen Topf anbraten.
  3. Wurden die Zwiebeln und der Spinat etwa zwei Minuten angebraten, können Sie bereits die Hälfte der Gemüsebrühe dazu gießen. Nachwürzen können Sie bei dieser Suppe mit Pfeffer und Muskatnuss. 
  4. Ist der Spinat schon etwas zusammengefallen, können Sie die restliche Gemüsebrühe hinzufügen. Das Ganze sollte am Ende püriert werden. Garniert und serviert wird die Spinatsuppe mit den gerösteten Pinienkernen. 

Der Power-Drink ist in wenigen Minuten zubereitet, sodass Sie auch morgens ohne Stress bei der Zubereitung des Frühstücks in den Tag starten können.

  1. Die Karotten sollten vorerst geschält und gewaschen werden, ebenso auch die Kohlblätter. Geben Sie beide Zutaten in den Mixer.
  2. Machen Sie mit der Roten Bete weiter. Diese gibt es bereits fertig gekocht im Handel, sodass Sie diese ebenfalls nur dem Mixer hinzufügen müssen.
  3. Verfeinert wird das Ganze mit etwas Petersilie und einer Prise Salz. 
Teilen: