Alle Kategorien
Suche

Gereizte Brustwarzen durch BH - was tun?

Gereizte, schmerzende Brustwarzen sind sehr unangenehm. Häufig ist die Ursache ein BH, dessen Material nicht vertragen wird oder der durch Reibung Reizungen verursacht.

Bevorzugen Sie bequeme BHs aus Naturfasern.
Bevorzugen Sie bequeme BHs aus Naturfasern.

Soforthilfe für gereizte Brustwarzen

Sind die Brustwarzen durch den BH oder andere Einflüsse gereizt, ist schnelle Hilfe sehr viel wert. 

  • Legen Sie den schuldigen BH für einige Tage beiseite. Wenn Sie keinen BH besitzen, der hautfreundlicher ist, können Sie ein Stück Baumwolle aus einem alten Kleidungsstück ausschneiden und in den BH einlegen. 
  • Lassen Sie Luft an die gereizten Brustwarzen. Bleiben Sie so viel wie möglich "oben ohne" in der Wohnung und lassen Sie, wenn möglich, auch die Sonne etwas darauf scheinen. 
  • In Drogerien und Apotheken können Sie Salben speziell für gereizte Brustwarzen kaufen. Diese sind zwar meist für stillende Mütter gedacht, können aber auch bei Reizungen durch BHs lindernd wirken. 
  • Kompressen mit schwarzem Tee fördern den Heilungsprozess. Legen Sie dafür mehrmals täglich einen nicht mehr heißen Teebeutel auf die erkrankten Stellen auf. 

So beugen Sie Reizungen durch den BH vor

Damit gereizte Brustwarzen durch das Tragen eines BHs nicht mehr vorkommen, können Sie die folgenden Tipps beherzigen. 

  • Die meisten Menschen vertragen besser Materialien aus Naturfasern. Suchen Sie daher BHs mit möglichst hohem Baumwollanteil aus. 
  • Häufig verursacht auch die Naht, die quer über die Brustwarze verläuft, Reizungen bei empfindlicher Haut. Wählen Sie daher bevorzugt BHs aus, die keine Quernaht besitzen. 
  • In Ihre Lieblings-BHs können Sie Baumwollstoffe innen einnähen, damit Sie sie weiter benutzen können, ohne Ihre Brustwarzen zu belasten. 
  • Auch mithilfe dünner Stilleinlagen aus Baumwolle können Sie Reizungen vorbeugen. Sie polstern den Bereich der Brustwarzen angenehm und schützen gleichzeitig vor Nähten und schlecht vertragenen Stoffen. 
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.