Alle Kategorien
Suche

Gepflegte Haare - Haarspitzenfluid richtig anwenden

Schönes, gesundes und gepflegtes Haar - das ist der Wunsch vieler Menschen. Doch Haare sind strapazierenden Einflüssen ausgesetzt und können Schäden nehmen. Damit Sie Ihre Haarprobleme wieder in den Griff bekommen, können Sie hierfür ein pflegendes Haarspitzenfluid benutzen.

Haarspitzenfluid pflegt strapazierte Haare schön.
Haarspitzenfluid pflegt strapazierte Haare schön.

Was Sie benötigen:

  • Aloe-Vera
  • Propolis
  • Seidenproteine
  • Kokosöl
  • Bürste
  • Kamm
  • Pflegeshampoo

Haarspitzenfluid bei strapaziertem Haar

Wer die Haare der Sonne, Wind und Wetter aussetzt, hat oft das Problem strohiger und trockener Haare. Diese lassen sich mit Haarspitzenfluid wieder glänzend und schön pflegen.

  • Möchten Sie, dass Ihre Haare wieder die natürliche Elastizität erhalten und die gespaltenen Haarspitzen wieder geglättet werden, sollten Sie nur Produkte verwenden, welche auf Ihren Haartyp abgestimmt sind.
  • Damit sich Ihre Haare wieder regenerieren und der Spliss gezielt repariert werden kann, erhalten Sie im Handel diverse Produkte an Haarspitzenfluid, mit Inhaltsstoffen wie Seidenproteinen, Aloe-Vera., Propolis, Kokosöl usw., welche Sie hierfür nutzen können.
  • Die Wirk- und Inhaltsstoffe dringen in die Keratinschicht Ihrer Haare ein, lagern sich dort ab und bauen somit Ihre Haare wieder auf, sodass mit häufigerer Anwendung die Haare geschmeidiger, glänzender und auch voluminöser werden.

Haarpflegeprodukte richtig anwenden

Haben Sie sich für ein passendes Haarspitzenfluid entschieden, dann sollten Sie folgendermaßen vorgehen.

      1. Vor der Haarwäsche ist es ratsam, dass Sie Rückstände von Haarspray oder anderen Stylingprodukten mit einer Bürste - nach Möglichkeit mit Naturborsten - entfernen und Ihre Haare wie gewohnt, mit einem Pflegeshampoo waschen.
      2. Achten Sie darauf, wenn Sie Ihre Haare ausspülen, dass keine Shampoo-Rückstände mehr im Haar verbleiben. Da nasse Haare sehr empfindlich sind, sollten Sie ein vorgewärmtes Handtuch zum Trocknen der Haare benutzen. 
      3. Bevor Sie das Haarspitzenfluid in Ihr handtuchtrockenes Haar geben, sollten Sie es vorher mit den Fingerspitzen entwirren und mit einem Kamm aus Holz oder Horn durchkämmen.
      4. Nun verteilen Sie eine kleine Menge des Mittels in Ihre Handflächen, verreiben es und massieren das Mittel in Ihre feuchten Haarspitzen. Verbleibende Reste des Fluids können Sie anschließend auf das gesamte Haar verteilen. Gleichzeitig sollten beachten, dass das Pflegemittel nicht ausgespült wird, sondern im Haar verbleibt.
      5. Da Ihr Haar nach der Anwendung des regenerierenden und feuchtigkeitsspenden Haarfluids von einem hauchdünnen Schutzfilm umgeben ist, werden Sie schon nach der ersten Behandlung bemerken, dass das Haar geschmeidiger ist und sich auch leichter kämmen lässt.

      Darüber hinaus sollten Sie Ihre Haarspitzen nach einer Koloration oder Dauerwelle regelmäßig mit einem Haarspitzenfluid pflegen, da diese nach der chemischen Behandlung nun besonders splissanfällig sind. Dasselbe gilt bei häufigen Solarienbesuchen oder nach Urlauben an der See, da Sonne, Wind, salzhaltig Luft das Haar ebenfalls strapazieren und austrocknen.

      Teilen: