Alle Kategorien
Suche

Generische Anmeldeinformationen von Windows 7 - was man darunter versteht

Generische Anmeldeinformationen von Windows 7 - was man darunter versteht1:16
Video von Benjamin Elting1:16

Die generischen Anmeldeinformationen bei Windows 7 lösen oft kleine Panikattacken bei den Usern aus. Wenn Sie diese Informationen auslesen, stoßen Sie auf scheinbar unbekannte Anwender. Keine Angst, das ist kein Zeichen für einen Hackerangriff.

Bedeutung von generischen Anmeldeinformationen

Generische Anmeldeinformationen sind nicht nur bei Windows 7 bekannt, auch andere Betriebssysteme kennen diese.

  • Generisch kommt von dem Wort "Genus", das Gattung oder Geschlecht (nicht im Sinne Sex) bedeutet und als Oberbegriff von Spezies zu verstehen ist. Mit generisch ist also etwas, das für verschiedene Gebiete verwendet werden kann. Generische Treiber können zum Beispiel für unterschiedliche Geräte einer Art verwendet werden, zum Beispiel für viele USB-Massenspeichergeräte.
  • Anmeldeinformationen sind die Daten, die bei einer Anmeldung in einem Netzwerk oder auf einer Webseite benötigt werden. Das können ein Username und ein Passwort sein, das können aber auch andere Daten sein.
  • Generische Anmeldeinformationen sind also ganz allgemein Daten, die für bestimmte Anwendungen benötigt werden, ohne dass es sich dabei um die konkreten Anmeldedaten wie Username oder Passwort handeln muss.
  • Generische Anmeldeinformationen sind zum Beispiel Programme, die ein Dialogfenster öffnen, in das Sie den Usernamen und das Passwort eingeben. Die gespeicherte Anmeldeinformation ist also, dass dieses Programm benötigt wird.

Informationen in Windows 7

Die Anmeldeinformationen finden Sie bei Windows 7 in der Systemsteuerung. Dort gibt es auch die Möglichkeit, die Anmeldeinformationen für das automatische Anmelden zu speichern. Hier stoßen Sie auf diese Einträge:

  • Windows-Anmeldeinformationen: Unter diesem Punkt werden Zugangsnamen und Passwörter für Windowsanwendungen gespeichert oder auch für Zugangsdaten für Computer im Netzwerk.
  • Zertifikatsbasierte Anmeldeinformationen: In dem Fall weisen Sie sich automatisch mit auf dem PC gespeicherten Zertifikaten aus, sofern dies von der Anwendung verlangt wird.
  • Generische Anmeldeinformationen: Unter dieser Option können Sie den Namen und das Passwort für alle Programme speichern, die über ein Windows-Dialogfenster geöffnet werden. Die Daten werden im Tresor gespeichert. Mit diesen Daten können Sie aber nicht automatisch auf Webseiten gelangen, die ein Formularfenster statt eines Windows-Anmeldefensters haben.

In der Praxis wird es bei Windows 7 so aussehen, dass Sie, wenn Sie den Tresor aufrufen, für alle Programme, Seiten oder Anwendungen, die mit Windows in Verbindung stehen, die Daten mit Username und Passwort unter den Windows-Anwendungen finden und alle anderen Daten von noch nicht genutzten Anwendungen unter den generischen Anmeldeinformationen. Dort ist in der Regel automatisch ein User "virtualapp/didlogical" eingerichtet, weil der Zugang für bestimmte Anwendungen wie den Windows Live Messenger benötigt wird.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos