Alle Kategorien
Suche

Gemütlicher wohnen - so gelingt's im Wohnzimmer

Vielen Wohnzimmern fehlt das letzte Quäntchen Behaglichkeit. Dabei lässt sich jeder Wohnbereich mit nur wenigen Änderungen gemütlicher gestalten. Setzen Sie auf Naturmaterialien, persönliche Erinnerungsstücke und warmes Licht, um einen kuscheligen Rückzugsort zu gestalten.

Teelichter schaffen eine behagliche Atmosphäre.
Teelichter schaffen eine behagliche Atmosphäre. © BettinaF / Pixelio

Farben und Einrichtung - so wird's gemütlicher

Der Shabby-Chic-, Landhausstil, Boudoir-Stil und bis zu einem gewissen Maße auch der Kolonialstil sind hervorragend geeignet, um Ihr Wohnzimmer gemütlicher zu gestalten. Auch in Bollywood-Filmen und Restaurants der mediterranen Küche können Sie sich neue Inspirationen für Ihre Wohnwelt holen.

  • Entscheiden Sie sich für ein Ton-in-Ton-Farbkonzept, am besten wählen Sie sowohl für Einrichtung, Wandfarbe und Bodenbelag Nuancen einer Farbfamilie. Da dieses Konzept jedoch allein ein wenig langweilig wirkt, peppen Sie es mit frechen Accessoires auf.
  • Wählen Sie für die Wandfarbe einen warmen Farbton und kombinieren Sie diesen mit weißen Flächen. Gut geeignet sind helle Brauntöne wie Sand, Caramel, Macchiato, oder Camel. Dazu passen Dekorationselemente in dunkleren Schokotönen. Goldnuancen schaffen schillernde Akzente.
  • Auch Wandfarben in pastelligen Gelb-, Orange- und Lavendeltönen passen gut in ein gemütliches Wohnzimmer. Vorsicht ist bei Rottönen geboten, diese können schnell aggressiv wirken, wenn größere Flächen damit gestrichen werden.
  • Kombinieren Sie keine Komplementärfarben (zum Beispiel Rot und Blau), diese wirken zusammen oft unruhig.
  • Hoch glänzende Holzböden und Fliesen sollten Sie mit hochflorigen Teppichen und Läufern etwas abmildern. Beachten Sie jedoch, dass diese die Bodenfläche optisch verkleinern.
  • Müssen Sie aus Platzmangel auch Ihren Arbeitsbereich im Wohnzimmer unterbringen, trennen Sie ihn optisch vom Wohnbereich ab. Dies gelingt mit Schiebegardinen, Paravents oder Regalen.
  • Wählen Sie für Ihre Möbel keine modernen Materialien wie Metall, Stahl oder Glas, da diese sehr kühl wirken. Ideal für ein gemütliches Wohnzimmer sind Holzmöbel und Sitzecken aus Stoff. Kombinieren Sie jedoch keine Möbel unterschiedlicher Epochen oder Stilrichtungen, auch dies ergibt ein unruhiges Bild.

Dekoration und Beleuchtung für eine stimmungsvolle Atmosphäre

  • Schaffen Sie Ordnung, etwa mit Körben aus Rattan, Weide oder Stroh.
  • Gemütliche Kissen gehören in jedes Wohnzimmer. Setzen Sie auf Kissenbezüge mit floralen Musterungen, opulenten Stickereien oder Animalprints, um aufregende Akzente zu setzen. Auch kuschlige Patchwork-, Fleece- oder Mikrofaserdecken machen Ihren Wohnbereich gemütlicher. Zudem können Sie sich an kalten Tagen in diese einkuscheln.
  • Deckenlampen und -fluter bringen zwar schnell Helligkeit, behaglich ist das Licht jedoch nicht. Kombinieren Sie verschiedene Lichtquellen, Tischlampen zum Lesen, kleinere Stehlampen sowie Kerzen und Teelichter. Achten Sie darauf, dass Sie Glühbirnen mit warmweißem Licht einkaufen, diese sollten eine Lichtfarbe von 3300 Kelvin nicht überschreiten.
  • Fotorahmen, selbst gemalte Bilder auf Leinwänden und frische Blumen schaffen eine persönliche Atmosphäre. Wählen Sie blühende Topfpflanzen wie das Alpenveilchen oder den Hibiskus und ergänzen diese mit hoch wachsenden Palmen und üppigen Sukkulenten.
  • Rollos und Gardinen aus fließenden Stoffen sind gemütlicher als Jalousien.
Teilen: