Alle Kategorien
Suche

Gemüse trotz Blähungen - dies sollten Sie beachten

Leiden Sie unter Blähungen, sollten Sie mit verschiedenen Gemüsen vorsichtig sein. Die Beschwerden Ihres Magen-Darm-Traktes können sich durch das falsche Essen noch verstärken.

Gegrillter Paprika leicht die Haut abziehen
Gegrillter Paprika leicht die Haut abziehen

Was Sie benötigen:

  • Ernährungstagebuch

Störende Blähungen im Darm

  • Kommt es regelmäßig vor, dass Sie unter Blähungen leiden, kann es sein, dass Sie unter einer Nahrungsmittelunverträglichkeit leiden. Möchten Sie jetzt Gemüse essen, bei dem es aufgrund des relativ hohen Anteils an Ballaststoffen zu einer Verstärkung Ihrer Beschwerden kommen kann, sollten Sie ein Tagebuch führen, in dem Sie die Reaktionen auf die Mahlzeit notieren.
  • Kommt es neben Darmgeräuschen zu Durchfall oder Schmerzen, suchen Sie einen Arzt auf, damit er Ihre Beschwerden abklären kann.
  • Auch wenn Sie Gemüse mit Genuss verzehren möchten, sollten Sie bei Blähungen zumindest abends darauf verzichten. Tagsüber kann Ihr Verdauungstrakt besser arbeiten. Essen Sie daher lieber mittags Ihre Lieblingsspeisen.
  • Damit bestehende Symptome nicht stärker werden, sollten Sie in einer beschwerdefreien Zeit verschiedene Zubereitungsarten ausprobieren, damit Sie erkennen, welche Ihrem Darm am besten bekommt. Diese können Sie dann bei Symptomen des Darms vorsichtig zu sich nehmen.

Gemüse schonend essen

  • Damit Sie bei Blähungen auch weiterhin verschiedene Gemüse essen können, können Sie es auf spezielle Arten zubereiten. Meistens sind sie dann verträglicher. Probieren Sie aus, ob gekocht, gedünstet oder gebraten bei Ihnen einen Unterschied macht.
  • Seien Sie aber vorsichtig, was die Menge angeht. Probieren Sie erst ein kleines Stück und warten dann einige Stunden ab, ob sich Ihre bestehenden Blähungen verschlimmern. Wenn nicht, können Sie die Dosis erhöhen.
  • Möchten Sie frische Tomate essen, schneiden Sie die Haut kurz ein und geben Sie sie dann für wenige Sekunden in kochendes Wasser. Die Schale können Sie danach einfach abziehen.
  • Auch Paprika können viele Menschen ohne Schale besser vertragen. Legen Sie die Paprika dafür bei 220 Grad in Backofen und warten, bis die Haut sich dunkel verfärbt. Sie lässt sich dann ebenfalls abziehen.
  • Können Sie trotz Beschwerden im Darm nicht auf Kohl verzichten, wählen Sie Brokkoli oder Blumenkohl, da diese als leicht verdaulich gelten. Weißkohl sollten Sie nur mit etwas Kümmel anmachen, da das Gewürz die Verdaulichkeit erhöht.
  • Auch Zucchini oder im Herbst der Kürbis gelten als Gemüse, die vom Darm im Allgemeinen gut toleriert werden.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.