Alle Kategorien
Suche

Gemeinschaftsspiele - so wird die Party abwechslungsreich

Gemeinschaftsspiele - so wird die Party abwechslungsreich1:44
Video von Liane Spindler1:44

Sie haben Ihre Freunde eingeladen und möchten sich etwas Besonders überlegen, damit die Party so richtig in Schwung kommt. Dies ist gar nicht so einfach. Dabei hat man viele Möglichkeiten, den Nachmittag oder Abend zu einem Volltreffer zu machen. Die Lösung heißt Gemeinschaftsspiele. Ob Kartenspiele oder Brettspiele, da ist für jede Alterstufe und für jeden Geschmack etwas dabei. Und welche sind nun die ganz großen Partymacher? Hier gibt es ein paar Ideen für Gesellschaftsspiele, die den Tag unvergesslich machen.

Was Sie benötigen:

  • EIn Rommé-Spiel
  • Papier, Stift und Klebeband

Es gibt viele Gemeinschaftsspiele, die man mit seinen Freunden und Verwandten spielen kann. Und diese sind nicht nur für Kinder ein großer Spaß sondern auch für Erwachsene. Da fühlt man sich gleich wieder wie in seiner Jugendzeit.

Gemeinschaftsspiele - für 4 Personen

  • Wenn Sie ein Rommé-Kartenspiel zur Verfügung haben, können Sie mit diesem Solitaire spielen.
  • Nehmen Sie dafür das Rommé-Spiel aus der Packung und mischen es gut durch und geben jedem Spieler 13 Karten.
  • Wer die Kreuz 2 besitzt, beginnt und legt die Kreuz 2 auf die Mitte des Tisches.
  • Nun kommt der nächste Spieler an die Reihe, es wird  im Uhrzeigersinn reihum gespielt. Wenn dieser Kreuz besitzt, muss er auch Kreuz legen. Er muss sozusagen Kreuz bedienen. Wenn Sie dieses nicht haben, können Sie eine beliebige Karte ausspielen, jedoch beim ersten Spielzug keine Herzkarte oder Pikdame.
  • Der Spieler, der die höchste Karte der zuerst hingelegten Farbe spielt, bekommt den in der Mitte liegenden Stapel.
  • Dieser Spieler darf nun eine beliebige Karte legen und die anderen Spieler müssen versuchen, mit ihren Karten den Stich zu bekommen.
  • Wer am Ende am meisten Stiche hat, hat gewonnen.

Wer bin ich - Spiele für viele Gäste

  • Fertigen Sie zunächst Papierstücke für alle Mitspieler an.
  • Die Teilnehmer setzen sich in einen Stuhlkreis, sodass jeder jedem ins Gesicht sehen kann.
  • Jeder bekommt nun einen Stift, ein Stück Blattpapier und Klebeband.
  • Immer der linke Nachbar schreibt verdeckt einen Namen eines bekannten Schauspielers oder einer Schauspielerin auf den Zettel und klebt diesen mit dem Klebeband auf die Stirn des rechten Nachbarn, sodass die anderen Mitspieler den Namen lesen können.
  • Nun beginnt der jüngste Spieler. Er muss erraten, was auf seinem Zettel steht. Dafür stellt er Fragen, die die anderen nur mit Ja oder Nein beantworten können.
  • Antworten die Spieler mit einem Ja, darf er solange weiterfragen, bis ein Nein erklingt.
  • Antworten die Spieler mit einem Nein, ist der nächste Spieler an der Reihe, der ebenso Fragen zu der erratenden Person stellen darf, bis die Antwort Nein lautet.
  • Sollte jemand erraten haben, wer er ist, darf er das Zettelchen von seiner Stirne abnehmen und hat das Spiel gewonnen.
  • Die anderen Mitspieler können jedoch solange weiterspielen, bis alle ihre Aufschrift auf dem Zettelchen erraten haben. So bleibt das Spiel weiterhin aktiv. Wenn alle ihren Namen herausgefunden haben, ist das Spiel zu Ende.

Diese Gemeinschaftsspiele sind mit wenig Aufwand und Vorbereitung zu spielen. Allerdings kann es auch einmal sehr lange gehen, je nachdem, wie viele Spieler mitspielen.

Viel Spaß beim Spielen!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos