Alle Kategorien
Suche

Gemauerte Küchen - Anleitung zum Bau einer Steinküche

Wenn Sie in Ihrer Küche ein Unikat erstellen möchten, dann bauen Sie eine gemauerte Küche. Sie bauen Hochschränke aus Ziegelsteinen und Arbeitsplatten aus Granit. Gemauerte Küchen sind nicht nur im Aussehen etwas Besonderes.

Kreieren Sie eine gemauerte Küche.
Kreieren Sie eine gemauerte Küche.

Was Sie benötigen:

  • 1 x Stift
  • 1 x Maßband
  • 1 x Maurerkübel
  • 1 x Ziegelsteine
  • 1 x Sack Fertigmörtel
  • 1 x Maurerkelle
  • 1 x Wasserwaage
  • 1 x Granitplatte
  • 1 x Tube Silikon
  • 1 x Betonplatten für Zwischenböden
  • 1 x Bohrmaschine
  • 1 x Rührwerk

Eine von vielen gemauerten Küchen vorbereiten

Sie bauen eine gemauerte Küche aus Ziegelsteinen und Einbaugeräten.

  1. Um eine von vielen gemauerten Küchen zu bauen, sollten Sie zuerst einmal Ihre komplette Küche ausmessen. Dann fertigen Sie einen maßstabsgetreuen Bauplan an. Auf diesen Plan zeichnen Sie die genauen Standorte Ihrer Einbaugeräte ein. Sie sollten den Starkstromanschluss sowie die Abflussrohre und den Wasserzulauf miteinfügen in Ihre Zeichnung.
  2. Dann übernehmen Sie Ihre Zeichnung auf dem Boden der Küche. Nach dieser Zeichnung werden dann die Mauern aus Ziegelsteinen hochgezogen. Die Ziegelsteine haben Sie im Baumarkt Ihres Vertrauens zusammen mit Fertigmörtel und einem Maurerkübel gekauft. In dem Maurerkübel rühren Sie dann mit etwas Wasser den Fertigmörtel an. Dann werden auf dem Boden, wo der erste Hochschrank hingebaut werden soll, zwei Reihen Mörtel auf den Boden verteilt und dann zwei Reihen mit Ziegelsteinen gesetzt.
  3. Die Ziegelsteinreihen werden dann mit der Wasserwaage und der Maurerkelle hochgezogen. In der Höhe von 80 cm und 160 cm werden zwei Betonplatten als Zwischenböden eingelegt. Die beiden Mauern werden im Abstand Ihrer Einbaugeräte zueinander gemauert, bis Sie auf einer Höhe von 220 cm angekommen sind. In diesen gemauerten Hochschrank werden anschließend die Elektrogeräte eingebaut.
  4. Wie bei anderen Küchen, so werden auch in der gemauerten Küche alle Geräte in einen Kubus eingebaut. Wie mit dem Hochschrank gehen Sie auch mit den weiteren Unterschränken vor, bis alle Geräte Ihren Kubus haben.

Das Esszimmer wird aus Stein gefertigt

  1. Im Unterschied zu herkömmlichen Küchen bekommt Ihre Küche eine Granitplatte. Die Granitplatte wird einfach auf die Wände der gemauerten Unterschränke aufgelegt. Durch ihr Eigengewicht wird diese Granitplatte nicht verrutschen. Sie sollten sie lediglich noch an der Wand mit Silikon abdichten.
  2. Das Waschbecken sowie das Ceranfeld wird nicht wie bei anderen Küchen in der Arbeitsplatte eingepasst. Diese beiden Teile werden extra mit Ihren Ziegelsteinen vermauert und so in die gemauerte Küche integriert. Sie können auf diese Weise auch einen Leerschrank miteinbauen.
  3. Bei gemauerten Küchen sollte immer mit einer Bauzeit von mehreren Tagen gerechnet werden da Sie z. B. die Wände eines Hochschranks nicht an einem Tag hochziehen können. Sie sollten sechs bis sieben Reihen mauern und dann den Mörtel erst richtig trocknen lassen bevor Sie weiter hochmauern.
  4. Wenn alle Anschlüsse verschraubt und alle Elektrogeräte angeschlossen sind, können Sie Ihre gemauerte Küche ihrer Bestimmung übergeben. Bevor Sie mit dem Mauern anfangen, sollten Sie sich allerdings darüber im Klaren sein, das diese Küche nicht, wie herkömmliche Küchen schnell mal wieder abgebaut werden kann, mit dieser Küche haben Sie etwas Bleibendes erstellt.

Lassen Sie den Starkstrom an Ihrem Herd nur von einem Elektriker anschließen.

Teilen: