Alle Kategorien
Suche

Gelsenspray selber machen - Rezept

Bald ist es wieder so weit, Gelsen (Mücken) fallen in Scharen über uns her und der Umsatz den Gelsenspray steigt. Wer sein Gelsenspray selber anrührt, kann ich sicher sein, keine giftige Chemie zu versprühen.

Er hat Gelsen zum Fressen gern.
Er hat Gelsen zum Fressen gern.

Was Sie benötigen:

  • Gewürznelken
  • Citronellaöl
  • Nelkenöl
  • Eukalyptusöl
  • Alkohol
  • Essig
  • Lavendel
  • Vitamin B12
  • Tomatenkraut
  • Vitamin B12

Giftfreies Gelsenspray für die Haut

Gelsen in Deutschland auch Mücken genannt leben davon Blut zu saugen. Damit die Mücken Ihr Blut nicht finden, können sie Gelsensprays anrühren und auf die Hautauftragen

  • Gelsen hassen den Geruch von Nelken, Eukalyptus, Citronella und Lavendel. Kaufen Sie reinen Alkohol in der Apotheke und geben auf 100 ml  20 frische Gewürznelken und getrocknete Lavendelblüten. Lassen sie dieses Gemisch 4 Wochen kühl und dunkel stehen. Danach absieben und mit 1 : 1 mit Wasser verdünnen. In eine Sprayflasche füllen und alle Körperstellen die nicht mit Kleidung bedeckt sind einsprühen. Sprühen Sie ein wenig davon auf die Hände und verteilen es im Gesicht.
  • Wenn Sie es eilig haben, mischen Sie 50-prozentigen Alkohol mit Nelken, Eukalyptus- und Lavendelöl. Dieses Gelsenspray vor der Anwendung immer gut schütteln und wie beschrieben auf der Haut verteilen.
  • Sofern Sie den Geruch vertragen, können Sie statt dieser Öle auch Citronellaöl verwenden oder dieses zusätzlich hinzufügen. Citronella hat die stärkste Wirkung auf Mücken.
  • Wenn Sie eine empfindliche Haut haben, können sie statt Alkohol auch Wasser mit dem Öl vermengen oder die Öle einer neutralen riechenden Bodylotion zufügen und diese verteilen. Dieser können Sie auch pulverisiertes Vitamin B 12 zusetzen. Mit Wasser verdünnt kann diese Mischung auch aufgesprüht werden.
  • Reiben Sie den Körper mit Essigwasser ab. Das erfrischt und vertreibt die Gelsen. Essigwasser kann auch als Gelsenspray für die Haut verwendet werden.

Gelsenspray für die Umgebung

  • Mischen Sie 100 ml Alkohol, 200 ml Wasser mit je 10 Tropfen Lavendel-, Nelken- und Eukalyptusöl. Füllen Sie die Mischung in eine Sprayflasche, schütteln diese gut und versprühen die Mischung im Raum. Benetzen Sie besonders die Fensterbank und die Gardinen. Auf der Terrasse besprühen Sie das Tischtuch und die Umgebung (Pflanzen) mit der Mischung.
  • Sie können dieser Mischung auf noch Citronellaöl zufügen. Aber bedenken Sie, dass viele Menschen auf diesen Geruch mit Kopfschmerzen reagieren. Das Gelsenspray soll die Mücken vertreiben, nicht die Menschen.

Andere Möglichkeiten statt Gelsenspray

  • Frisches Tomatenkraut vertreibt ebenfalls Gelsen. Aus diesem Grund ist es nützlich Tomaten in Töpfen, auf der Fensterbank oder Terrasse zu ziehen. Aber das Kraut ist giftig und darf nicht auf die Haut aufgetragen werden. Pflanzen die nach Citronella riechen haben eine ähnlich gute Wirkung.
  • Häufiges waschen mit parfümfreien Produkten verhindert das Mücken durch Körperausdünstungen angelockt werden. Vorsicht mit Deodorant, das kann anlocken.
  • Bieten Sie Gelsen keine Brutplätze an, decken Sie Regenfasser ab, geben sie eventuell einen Tropfen Speiseöl auf das Wasser und halten sie in Gartenteichen Fische.
Teilen: