Was Sie benötigen:
  • Das Programm Recuva (Freeware, kostenlos)

Mit einfachen Mitteln gelöschte Bilder wiederherstellen

  1. Um gelöschte Bilder auf der Festplatte wiederherzustellen, laden Sie sich zuerst das kostenlose Programm Recuva aus dem Internet herunter.
  2. Führen Sie die Installation des Programms durch. Das Installationsprogramm ist selbsterklärend und in wenigen Augenblicken erledigt.
  3. Starten Sie das Programm Recuva durch einen Doppelklick. Es öffnet sich ein Fenster mit dem Assistenten. Diesen können Sie durch einen Klick auf „Abbrechen“ beenden.
  4. Im Programmfenster wählen Sie das Festplattenlaufwerk aus, auf dem sich die gelöschten Bilder befanden.
  5. Rechts neben dem Scan-Button können Sie den Dateinamen oder einen Teil davon eingeben. Den nicht bekannten Teil des Dateinamens ersetzen Sie dabei durch einen Stern. Ein Beispiel dazu: „Ferien*.*“ oder „Ferien*.jpg“. Alle gelöschten Dateien, welche mit dem Namen „Ferien“ anfangen, werden darauf hin gesucht. Selbstverständlich können Sie den Stern auch vor den bekannten Teil des Dateinamens setzen. Dann werden alle gelöschten Dateien gesucht, welche mit der Buchstabenfolge enden.
  6. Klicken Sie dann auf den Scan-Button. Daraufhin wird nach den gelöschten Dateien gesucht. Dies kann unter Umständen eine Weile dauern.
  7. Die gefundenen Dateien werden im Fenster unten angezeigt. Wählen Sie diejenigen aus, welche wiederhergestellt werden sollen, indem Sie ein Häkchen davor setzen.
  8. Dann klicken Sie auf die Schaltfläche „Wiederherstellen“.
  9. Nach der Angabe des gewünschten Speicherortes und der Bestätigung werden die gewünschten Dateien dort abgespeichert. Ein Tipp dazu: Wählen Sie ein anderes Laufwerk als jenes, auf dem die Dateien vor der Löschung gespeichert waren. Dadurch erhöht sich die Chance einer erfolgreichen Datenrettung der Bilder.

Übrigens können Sie mit diesem Programm auch aus Versehen gelöschte Bilder auf Ihrer Speicherkarte oder auf einem Memorystick wiederherstellen.