Alle Kategorien
Suche

Gelenkschmerzen im Finger lindern

Gelenkschmerzen können aufgrund verschiedener Ursachen entstehen. Sie schränken die Beweglichkeit ein und bereiten unangenehme Schmerzen an empfindlichen Körperstellen. Gerade im Finger sind Gelenkschmerzen tückisch und können sehr schmerzhaft werden. Erfahren Sie, wie alte Hausmittel die Schmerzen lindern können.

Gelenkschmerzen im Finger können mit Hausmitteln gelindert werden.
Gelenkschmerzen im Finger können mit Hausmitteln gelindert werden.

Gelenkschmerzen mit Hausmitteln lindern

  • Wickeln Sie Eis in ein Tuch und legen dieses auf das betroffene Gelenk. Vermeiden Sie es, das Eis direkt auf die Haut zu legen.
  • Um Gelenkschmerzen zu lindern, ist es wichtig, die Ernährung entsprechend umzustellen. Verzichten Sie möglichst auf Schweinefleisch. Ernähren Sie sich vor allem basisch, das heißt, Sie sollten vermehrt Obst, Gemüse, Vollkorn oder Fisch zu sich nehmen. Ebenso sollten Sie auf Kartoffeln umsteigen.
  • Essen Sie Walnüsse, da diese reich an Vitamin E sind. Dieses hemmt Gelenkschmerzen.
  • Reiben Sie den betroffenen Finger mit Arnikasalbe ein.
  • Sie können den Finger auch mit Kampfersalbe einreiben.
  • Gelenkschmerzen lassen sich mit einer Oregano-Olivenöl-Mischung schnell beseitigen. Um diese Mischung herzustellen, tun Sie sechs Teelöffel Oregano in 100 ml Olivenöl und lassen das Ganze über Nacht stehen. Reiben Sie sich anschließend zweimal täglich damit das betroffene Gelenk am Finger ein.

Schmerzen im Finger mit alternativen Mitteln bekämpfen

  • Um Schmerzen zu behandeln, können Sie einen natürlichen Aderlass praktizieren. Lassen Sie sich dafür mit Blutegeln behandeln. Wenn Sie auf diesem Gebiet bereits Erfahrung haben sollten, so können Sie die Blutegel auch allein ansetzen.
  • Reiben Sie den schmerzenden Finger vor dem Schlafengehen mit Propolis-Salbe ein. Diese ist in der Apotheke erhältlich.
  • Gelenkschmerzen können auch mit Heilerde gelindert werden. Verrühren Sie zwei bis drei Esslöffel Heilerde mit Wasser zu einem Brei, den Sie anschließend auf die schmerzende Stelle auftragen. Bedecken Sie die Heilerde und den Finger mit einem Tuch und nehmen Sie es erst ab, wenn die Heilerde anfängt zu bröseln.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.