Alle Kategorien
Suche

Geleinlagen für die Schuhe - darauf sollten Sie beim Kauf achten

Geleinlagen sind im Prinzip eine gute Sache für Ihre Füße. Sagt man zumindest. Doch worauf müssen Sie achten, wenn Sie Geleinlagen kaufen? Gibt es Vor- und Nachteile bei diesen Schuheinlagen? Hier erfahren Sie, was Sie vor und nach dem Kaufen beachten sollten.

Geleinlagen sind auch bei Wanderungen hilfreich.
Geleinlagen sind auch bei Wanderungen hilfreich. © Petra Herbrechtsmeier / Pixelio

Vor dem Kauf von Geleinlagen für Ihre Schuhe

Es ist sinnvoll, sich schon vor dem Kauf zu informieren, welche Geleinlagen sinnvoll sind und in welchen Schuhen sie Sinn machen.

  • Bei schmerzenden Füßen sind Geleinlagen wirklich ein guter Tipp. Diese Einlagen nehmen bei jedem Schritt den Druck von Fuß und Gelenken und Sie laufen dadurch in Ihren Schuhen schonender.
  • Bei schmerzenden Füßen oder Knien oder bei Druckstellen an den Füßen sind Geleinlagen eine lohnenswerte Anschaffung. Auch Blasen in neuen Schuhen können Sie damit verhindern.
  • Auch bei Geleinlagen gibt es große Unterschiede: Wollen Sie eine passende Größe für Ihre Füße, oder lieber welche, die Sie selbst zuschneiden können? Möchten Sie Geleinlagen, die Sie in den Schuhen ankleben, oder doch wechselbare?
  • Fragen Sie Freunde nach ihren Erfahrungen mit Geleinlagen. Wenn Sie unsicher sind, greifen Sie erst einmal zu einem billigen Modell. Das muss ja nichts für das Leben sein, aber Sie bekommen dadurch einen Eindruck, wie sich das Laufen mit Geleinlagen in Ihren Schuhen anfühlt.
  • Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass Ihre Füße mit den Einlagen noch in Ihre Schuhe passen. Es gibt Einlagen in verschiedenen Größen und Höhen - hier ist Probieren oder Nachmessen Pflicht.

Es gibt auch Geleinlagen zum Beispiel nur für die Zehen oder Ballen Ihrer Füße.

Das sollten Sie bei Verwendung von Geleinlagen bedenken

  • Mit Geleinlagen werden Sie in Ihren Schuhen stärker schwitzen. Achten Sie daher darauf, dass Sie die Einlagen am besten nach jeder Benutzung mit Seife und Wasser reinigen. So verhindern Sie nebenbei auch üble Schuhgerüche.
  • Bei Wanderungen ist es daher sinnvoll, wenn Sie zwei Paar Geleinlagen für Ihre Füße im Gepäck haben, so können Sie bei einer Pause einfach mal durchtauschen.
  • Bevor Sie den ganzen Tag damit verbringen, sollten Sie die Einlagen einfach mal bei kürzeren Spaziergängen oder Ähnlichem ausprobieren. So wissen Sie dann in Bezug auf lange Wanderungen oder Arbeitstage, ob die Einlagen für Sie eine Erleichterung darstellen oder mit der Zeit stören.

Geleinlagen für Ihre Schuhe bekommen Sie in der Regel in Schuhgeschäften und Drogerien - manchmal auch in einigen Supermärkten, dann aber häufig als zeitweise begrenztes Angebot.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.