Alle Kategorien
Suche

Geldrollen - Anleitung, wie Sie Bargeld geschickt rollen und aus der Rolle bezahlen können

Münzen in Geldrollen zu verpacken, ist aus einigen Gründen oft praktisch. Auch direkt aus der Rolle zu bezahlen, ist möglich. Doch beides kann seine Tücken haben, was Sie aber nach der Lektüre dieses Artikels durch die darin enthaltene Anleitung problemlos bewerkstelligen können.

Münzen in Geldrollen ist praktischer.
Münzen in Geldrollen ist praktischer.

Was Sie benötigen:

  • Münzrollenpapier
  • dickes Buch, gebunden
  • Klebefilm
  • kleines Taschenmesser
  • Stift

So fertigen Sie geschickt Geldrollen nach Anleitung an

Vorgefertigte Papiere zum Anfertigen von Geldrollen nach unten stehender Anleitung erhalten Sie in jeder Bank. Sie können natürlich auch Papiere in beliebiger Größe selbst zurechtschneiden, wofür sich aber eine etwas festere Papierstärke empfiehlt.

  1. Bereiten Sie die für die Geldrollen vorgesehenen Münzgrößen und die entsprechende Anzahl vor.
  2. Auch bei selbst angefertigten Papieren zum Rollen müssen alle Münzen von der gleichen Art sein, damit diese ohne Probleme gerollt werden können.
  3. Legen Sie das Papier flach vor sich auf einen Tisch, sodass die kürzere Seite zu Ihnen zeigt.
  4. Knicken Sie das Papierende, welches zu Ihnen zeigt, in einem 90-Grad-Winkel hoch. Dazu sollten Sie circa ein bis maximal eineinhalb Zentimeter des Papierendes verwenden.
  5. Stellen Sie nun die vorbereiteten Münzen in der Nähe des entsprechend vorbereiteten Papiers bereit.
  6. Legen Sie das Buch quer daneben und schlagen es ungefähr in der Mitte auf.
  7. Positionieren Sie das Papier so in das Buch, dass sich der Falz genau in der Mitte des quer liegenden Buches befindet. Es muss gewährleistet sein, dass die Geldstücke durch das hochgefaltete Ende und die Vertiefung in der Mitte des Buches diese optimal stützen.
  8. Beginnen Sie nun, die ersten Münzen aufrecht stehend und mit der schmalen Seite zu Ihnen weisend von links nach rechts auf dem Papier anzuordnen. Achten Sie dabei darauf, links genügend Platz zu lassen, damit Sie später das Papier umschlagen können. Stützen Sie das Geldstück, welches sich ganz links befindet, dabei für die komplette Dauer des Vorgangs mit dem Zeigefinger der linken Hand.
  9. Sobald Sie die vorgesehene Anzahl an Münzen nebeneinander angeordnet haben, stützen Sie die letzte mit dem Zeigefinger der rechten Hand. Üben Sie dabei leichten Druck von beiden Seiten aus. Dabei keinesfalls zu viel Druck ausüben, da sonst die Möglichkeit besteht, dass das angeordnete Kleingeld aus der Reihe springt.
  10. Rollen Sie nun vorsichtig die Münzreihe als Einheit nach vorne. Üben Sie dabei weiterhin genügend Druck aus, um sie so zusammenzuhalten, wie Sie diese gesetzt haben.
  11. Sobald die Geldrolle komplett gerollt ist, klappen Sie das überstehend Papier an den Enden jeweils zweimal ein und falten die dann überstehenden „Ohren“ nach innen.

Aus den Münzrollen bezahlen

  • Aus den Rollen zu bezahlen, stellt Sie gleich vor mehrere Aufgaben. Einerseits müssen Sie aufpassen, dass Ihnen diese nicht auseinanderbricht, wenn Sie sich bedienen, andererseits müssen Sie nach Möglichkeit immer nur den notwendigen Betrag entnehmen, weil ein „Zurücktun“ der Münzen nach der Entnahme schlecht möglich ist. Doch mit der richtigen Technik schaffen Sie auch das.
  • Bringen Sie an den fertigen Geldrollen Markierungen an, bevor Sie diese einstecken. Kennzeichnen Sie bestimmte Beträge, die ungefähr an einer Stelle erreicht sein sollten. Haben Sie beispielsweise eine Rolle, die einen Wert von 40 Euro beinhaltet, ist die Hälfte 20 Euro wert, ein Viertel 10 etc. Ziehen Sie dazu einfach kleine Linien an den betreffenden Stellen und schreiben gegebenenfalls eine Zahl dazu. Wissen Sie vorher schon, wie viel Geld Sie benötigen werden, ritzen Sie mit der Klinge eines kleinen, scharfen Taschenmessers an der betreffenden Stelle das Papier nur etwas, aber beherzt ein. So erhalten Sie quasi eine Sollbruchstelle und Sie können von der Geldrolle das gewünschte Stück leicht abbrechen. Üben Sie das gegebenenfalls schon zu Hause. Haben Sie es ein paarmal gemacht, wird es Ihnen leichtfallen.
  • Benötigen Sie in der Regel nur wenige Münzen, können Sie die „Drückmethode“ verwenden. Dies ist nicht weiter schwierig, sodass Sie dafür keine längere Anleitung benötigen. Hierzu präparieren Sie die betreffende Rolle einfach mit etwas Tesafilm, den Sie an ein bis zwei Stellen einmal um die Geldrolle anbringen. So wird ein Auseinanderbrechen verhindert. Sobald Sie Münzen benötigen, öffnen Sie an einer Seite das dort zugefaltete Papier und drücken die Geldstücke mit dem Daumen bzw. mit dem Daumennagel heraus. Das ist bei den ersten Münzen noch etwas schwieriger, geht danach aber immer einfacher. Danach das offene Ende wieder durch Falten schließen.
Teilen: