Alle Kategorien
Suche

Geld prüfen - Stift richtig verwenden

Geld prüfen - Stift richtig verwenden1:20
Video von Valentin Falkenrot1:20

Leider befindet sich immer wieder Falschgeld im Umlauf. Um die Banknoten überprüfen zu können, die man von fremden Personen erhält, kann man einen sogenannten Geldprüfstift kaufen. Doch sollte dieser auch richtig genutzt werden.

Wie Sie Geld prüfen können

Jeder sollte wissen, wie groß ein bestimmter Geldschein ist und welche Farbe er normalerweise hat. Selbst wenn diese Fakten stimmen, dann ist es aber nicht sicher, dass es sich beim vorliegenden Geldschein um einen echten handelt. Geprüft werden könnten die Geldscheine zum Beispiel mit einem besonderen Stift:

  • Solch ein Geldprüfstift überprüft zum Beispiel die UV- und die Magnetismusmerkmale beim Geldschein.
  • Die im Geldschein vorhandene fluoreszierende Farbe kann ebenfalls mit einem Stift überprüft werden.

Diesen Stift richtig einsetzen

Die meisten der Geldprüfstifte funktionieren mit einer Batterie und werden so klein produziert, dass sie als Schlüsselanhänger verwendet werden können. Damit diese Stifte ihre Arbeit perfekt verrichten können - das Geld zu prüfen - müssen sie richtig verwendet werden:

  • Der Stift muss über den Silberfaden oder über die Seriennummer des Geldscheines geführt werden. Wenn es sich beim vorliegenden Geldschein um echtes Geld handelt, dann fängt der Stift zum Piepsen an.
  • Zusätzlich kann die UV-Lampe vom Stift dazu genutzt werden, die fluoreszierende Farbe im Geldschein zu überprüfen.
  • Des Weiteren gibt es noch andere Varianten von Geldprüfstiften: Mit einem Stift können Sie auf dem Geldschein eine farbliche Markierung machen, die sodann wieder verschwindet, falls es sich um echtes Geld handelt. Liegt Ihnen aber ein falscher Geldschein vor, dann bleibt die farbliche Markierung erhalten. Der Vorteil dieses Stiftes liegt darin, dass er nicht per UV-Licht prüft. Denn viele gefälschte Geldscheine können den Test mit der UV-Lampe überstehen. Das Verschwinden der farblichen Markierung schaffen allerdings nur echte Geldscheine. Bei einem falschen Geldschein würde sich die Markierung dunkel verfärben.

Der Test mit einem Geldprüf Stift schafft einen gewissen Grad an Sicherheit. Wenn Sie jedoch zu 100% die Banknoten überprüfen möchten, dann sollten Sie alle Merkmale gemeinsam überprüfen. Denn der Geldprüfstift überprüft nur die Papierqualität, nicht aber ob der Magnetstreifen oder eine fluoreszierende Farbe vorhanden ist.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos