Alle Kategorien
Suche

Geld kopieren - so können Sie Spielgeld vervielfältigen

Wenn Sie einfach so zum Spaß oder für ein Spiel normales Geld kopieren wollen, wird Ihnen das in den meisten Fällen aufgrund der Software moderner Drucker verwehrt. Selbst entworfenes oder gekauftes Spielgeld können Sie selbstverständlich scannen und ausdrucken. Falschgeld ist allerdings kein Spielgeld. Das Herstellen, der Besitz und das in den Verkehr Bringen steht unter Strafe.

Karten spielen - hier übernehmen Chips die Rolle von Spielgeld .
Karten spielen - hier übernehmen Chips die Rolle von Spielgeld .

Auch die als fälschungssicher bezeichneten Euro-Geldscheine halten Betrüger nicht davon ab, normales Geld zu kopieren. Sie nutzen unübersichtliche Situationen aus, um die gefälschten Scheine unter die Leute zu bringen. Im ruhigen Normalfall fällt es erstaunlich leicht (Blick mit der Lupe oder UV-Lampe), Fälschungen zu entlarven.

Kopieren regulärer Banknoten ist verboten

Euroscheine dürfen Sie unter bestimmten Bedingungen in Form von Spielgeld herstellen und einsetzen. Allerdings gibt es für das Nachdrucken auf Papier strenge Vorschriften einzuhalten. Sie dürfen bei Ihren Vervielfältigungen nie den Eindruck erwecken, dass es sich um reguläre Banknoten handelt.

  • Die Unterscheidung zu Banknoten müssen Sie durch die Formatwahl sicherstellen. Erlaubt sind demnach nur ungewöhnlich kleine oder große Formate. Drucken Sie auf Papier besonders kleine Euro-Banknoten einseitig, dürfen die ausdruckbaren Bilder maximal 75 Prozent der normalen Kantenlängen aufweisen. Bei großen einseitigen Reproduktionen beträgt dieser Wert 125 Prozent.
  • Möchten Sie Vorder- und Rückseite der Scheine abdrucken, sind die Anforderungen noch strenger. "Euro-Spielgeld" muss entweder die doppelte Kantenlänge oder maximal die Hälfte wie beim Original aufweisen. 
  • Wenn Sie nicht mit Papier arbeiten, beispielsweise Schokolade-, Marzipan- oder Holz-Euros herstellen, sind die Regeln nicht so streng. Eine Verwechslungsgefahr ist hier nicht gegeben.

Kunstwährung - Geld für die Schule, Spiel und Spaß

Wenn von Spielgeld die Rede, dann fällt Ihnen sicherlich sofort der Kaufmannsladen ein.Hier haben die meisten mit Spielgeld zu tun gehabt. Im Zeitalter von Internet und Online-Kasino handelt es eher um virtuelles Spielgeld. Das kann zwar sehen, aber nicht in die Hand nehmen und fühlen.

  • Benötigen Sie kein normales Geld zum Rechnen lernen der Kinder oder zum Spielen, können Sie es sich selbst entwerfen oder sich Vorlagen besorgen. Online können Sie vom Fantasiegeld  über Euroscheine zum Rechnen in der Schule bis zum personalisierten Spielgeld alles Mögliche bestellen.
  • Dank entsprechender frei erhältlicher, oft zum Betriebssystem, gehörender Software und weitere Fotobearbeitungssoftware können Sie mithilfe Ihres Computers persönliche Entwürfe jeder Art entwerfen und ausdrucken.
  • Sie können sich auch Fantasiebanknoten basteln, scannen und dann vervielfältigen.

Einen extra Aufdruck - Spielgeld - müssen Sie beim Kopieren nicht anbringen. Für Fantasiegeld gilt das sowieso. Bei Banknotenabbildungen müssen Sie darauf achten, dass eine Gefahr der Verwechslung vollständig ausgeschlossen ist.

Teilen: