Alle Kategorien
Suche

Gelber Fleck von Karotten - Haushaltstipps

Ein gelber Fleck bleibt häufig zurück, wenn Sie Flecken von Karotten-, Orangensaft oder Möhrenbrei ausgewaschen haben. Sie haben fast alles davon auswaschen können, aber es bleibt ein gelber Fleck zurück? Dieser ist meist schwer zu entfernen.

Flecken davon sind schwer zu entfernen.
Flecken davon sind schwer zu entfernen.

Was Sie benötigen:

  • Öl
  • Margarine
  • Spülmittel
  • Beiche

Gelber Rest von Karottensaftflecken?

Karotten sind gesund - aus diesem Grund bekommen Babys sie oft zum Essen. Aber Kleinkinder schaffen es immer wieder, die Kleidung mit Karottenresten zu "verzieren". Leider lassen sich die Flecken nur schwer entfernen, meistens bleibt ein gelber Fleck zurück. So können sie dies verhindern:

  • Bleiche aller Art hilft gegen diesen Rest. Ein nach dem Waschen dann gelber Fleck lässt sich mit Chorbleiche oder Sauerstoffbleiche entfernen. Tragen Sie diese Mittel vor dem nächsten Waschen auf. Leider ist der Farbstoff so dauerhaft mit dem Stoff verbunden, dass er nur verschwindet, wenn andere Farbstoffe ebenfalls gebleicht werden. Diese Methode ist also nur auf weißen Stoffen möglich.
  • Etwas schonender ist es, wenn Sie die gewaschene Wäsche nass in die Sonne hängen. Auch UV-Licht bleicht den gelben Fleck. Aber auch bei dieser Methode besteht die Gefahr, dass ein gelber Fleck nur mit anderen Farben zusammen verschwindet.

Übrigens enthalten nahezu alle gelben und orangefarbenen Lebensmittel Beta-Carotin, folglich gelten die Regeln zum Entfernen gelber Flecken für viele Lebensmittelflecken. Dieser Stoff ist auch verantwortlich, wenn von grünen, roten oder braunen Lebensmittelflecken ein gelber Fleck zurückbleibt.

Gelbliche Verfärbungen aus bunten Stoffen entfernen

Ein Vorteil hat ein gelber Fleck, der von Beta-Carotin stammt, denn dieses ist fettlöslich. Die anderen Farbstoffe, mit denen Stoffe gefärbt werden, aber nicht.

  1. Nutzen Sie dies, indem Sie den Fleck mit Öl oder Margarine bestreichen und so den Farbstoff, der für den gelben Fleck verantwortlich ist, auflösen.
  2. Nun haben Sie einen gelblichen Fettfleck, aber immerhin ist der gelbe Farbstoff nun mit dem Fett verbunden, nicht mit der Kleidung.
  3. Geben Sie Spülmittelkonzentrat auf den Fettfleck, denn dieses löst Fett besser als die Waschmittel. Spülen Sie das Fett aus und wiederholen Sie die Ölbehandlung wenn nötig. Ein gelber Fleck ist hartnäckig.
  4. Waschen Sie die Kleidung erst, wenn beide - gelber Fleck und Fettfleck - verschwunden sind.

Für die Zukunft: Lassen Sie Flecken von Karotten oder deren Saft niemals eintrocknen, denn so kann das Beta-Carotin aus den Möhren sich gut und dauerhaft mit dem Stoff verbinden. Wenn Sie den Fleck erst waschen, wenn er trocken ist, bleibt meist ein gelber Fleck zurück. Geben Sie lieber sofort etwas Öl darauf.

Teilen: