Alle Kategorien
Suche

Gelbe Flecken von der Waschmaschine auf der Wäsche - Ursachenbehebung

Flecken auf der Wäsche sind an sich schon ärgerlich. Noch schlimmer sind jedoch gelbe Flecken, die von der Waschmaschine verursacht werden. Was Sie tun können, um die Ursache zu finden und abzustellen, erfahren Sie hier.

Gelbe Flecken durch die Waschmaschine beseitigen Sie so.
Gelbe Flecken durch die Waschmaschine beseitigen Sie so. © Erich_Werner / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Reinigungsmittel
  • Schwamm
  • Waschpulver oder Waschmaschinenreiniger

Gelbe Flecken durch die Waschmaschine - Ursachen und Tipps

  • Gelbe Flecken durch die Waschmaschine können entstehen, wenn sich Reste von flüssigem Waschmittel, Weichspüler oder anderen Waschzusätzen innerhalb der Maschine absetzen. Beim Waschen in der Maschine gelangen diese Schlieren dann auch an die Wäsche, wo sie unschöne Flecken erzeugen. Reinigen Sie Ihre Waschmaschine daher gründlich.
  • Auch wenn innerhalb der Waschmaschine oder Wasserleitung Teile rosten, kann das zu gelben Flecken auf der Wäsche führen. Kontrollieren Sie daher das Innenleben der Maschine. Klemmt vielleicht ein Metallteil direkt in der Trommel oder steckt ein Geldstück im Gummirand? Schon kleinste Fremdkörper oder rostige Stellen reichen aus, um gelbe Flecken in der Waschmaschine und auf der Wäsche zu erzeugen.
  • Zusätzlich zum Rost können gelbe Flecken in der Waschmaschine auch durch austretendes Öl verursacht werden. Trauen Sie es sich selbst nicht zu, die Waschmaschine aufzuschrauben oder liegt noch Garantie vor, kontaktieren Sie den Händler, Hersteller oder einen fachkundigen Handwerker.
  • Gelbe Flecken müssen nicht durch Waschmaschine oder Trockner entstehen, auch durch Fleckentferner, Sonnencreme, Sonne, Schweiß oder Deo kann die Wäsche Flecken bekommen. Achten Sie daher beim Waschen und der Anwendung auf die Warnhinweise der Waschzusätze.

Die Waschmaschinenreinigung - so geht's

Wenn auf der Wäsche gelbe Flecken durch die Waschmaschine entstehen, die schlierig oder streifenförmig sind und eventuell unangenehm riechen, kann das oft an einer Verunreinigung der Maschine liegen.

  1. Öffnen oder entfernen Sie zunächst das Waschmittelfach und reinigen Sie dieses gründlich.
  2. Reinigen Sie nun auch den Bereich, durch den Weichspüler und Waschmittel in die Trommel gelangen.
  3. Putzen Sie den Gummiring auch in den Falten und kontrollieren Sie, ob sich in der Trommel Rückstände befinden.
  4. Entfernen Sie das Flusensieb und reinigen Sie auch dieses.
  5. Stellen Sie nun als Programm Kochwäsche ein und geben Sie Waschpulver oder Waschmaschinenreiniger, aber keine Wäsche in die Maschine.
  6. Lassen Sie das Programm für Kochwäsche zweimal hintereinander laufen, dadurch lösen sich die Rückstände zusätzlich.
  7. Achten Sie nach der Reinigung darauf, Waschmittel genau zu dosieren. Ein Zuviel an Pulver, Weichspüler oder Flüssigwaschmittel kann sich nicht ausreichend auflösen und bleibt dann als klebriger Rest zurück.
Teilen: