Alle Kategorien
Suche

Gelbe Flecken auf weißer Wäsche - so entfärben Sie richtig

Gelbe Flecken auf weißer Wäsche - so entfärben Sie richtig1:38
Video von Anna-Maria Schuster1:38

Immer einmal wieder kann man nach dem Waschen gelbe Flecken auf weißer Wäsche entdecken, sei es an Unterwäsche, Hemden oder Blusen durch Schweiß, Deo oder Parfum oder auf Tischdecken und Bettzeug durch Abfärben anderer Textilien. Aber diese lassen sich einfach wieder "entfärben".

Was Sie benötigen:

  • bei leichten Flecken:
  • Zitrone oder Essig
  • Backpulver
  • bei hartnäckigen Flecken:
  • bleichende Haushaltsreiniger
  • Fleckentferner
  • Alternative: Sonne

Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie auf frisch gewaschener, weißer Wäsche gelbe Flecken auftauchen. Zum einen können mitgewaschene Textilien auf die weiße Wäsche abgefärbt haben, zum anderen hinterlassen Schweiß, etliche Deos und auch manche Parfums auf weißen Blusen, Hemden und auch Unterwäsche gelbe Farbränder. Aber es gibt Abhilfe.

Gelbe Flecken auf weißer Wäsche entfärben

  • Bevor Sie zu härteren Mitteln greifen, können Sie zunächst einmal versuchen, die Flecken mit natürlichen Mitteln zu bleichen. Bewährt hat sich hier eine Mischung aus Zitronensaft bzw. Essig und Backpulver. Rühren Sie die beiden Komponenten dieses Bleichmittels mit etwas Wasser an. Dann streichen Sie die dickliche Paste auf die zuvor angefeuchteten gelben Stellen und lassen sie einwirken - am besten über Nacht. Am nächsten Tag wird die weiße Wäsche erneut gewaschen. Wählen Sie dabei die Temperatur so hoch, wie es die Fasern vertragen.
  • Mit diesem Hausmittel lassen sich jedoch manche besonders hartnäckigen Flecken nicht entfernen. Nutzen Sie hierfür die starke Bleichkraft einiger Haushaltsreiniger wie zum Beispiel Dan Klorix. Tragen Sie den Reiniger auf die feuchte Wäsche auf, lassen Sie ihn einige Zeit einwirken und waschen Sie dann die Wäsche normal in der Waschmaschine. Achten Sie darauf, dass Ihre Wäsche keine bunten Bestandteile hat, der Chlorreiniger wird diese Farben angreifen.
  • Auch Fleckentferner wie zum Beispiel Oxy Fix, das man als Spray oder Pulver kaufen kann, enthalten bleichende Substanzen. Setzen Sie diese Fleckentferner ein, indem Sie die entsprechenden Flecken darin einweichen und dann die Textilteile normal waschen.
  • Auch ein Mittel unserer Großmütter sei genannt: Verfleckte, gelbe oder ergraute Wäschestücke legten sie auf die Bleiche, das heißt, sie setzten die Textilien der prallen Sonne aus. In der Tat hat der UV-Anteil des Sonnenlichtes eine bleichende Wirkung.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos