Alle Kategorien
Suche

Gehobener Dienst und Auswärtiges Amt - Wissenswertes zu Beruf und Verdienst

Das Interesse an einer Mitarbeit ist auch bei nachfolgenden Generationen gleichbleibend hoch - in Sachen gehobener Dienst bietet Ihnen Ihr Auswärtiges Amt vielseitige Jobs im Ausland und eine gute Bezahlung.

Guter Verdienst im gehobenen Dienst
Guter Verdienst im gehobenen Dienst © Benjamin_Thorn / Pixelio

Für eine Arbeit beim Auswärtigen Amt bewerben sich nicht nur junge Jobeinsteiger, gerade die Arbeit im gehobenen und höheren Dienst sind beliebt. Auf der Internetseite "Auswärtiges Amt" finden Sie jede Menge Informationen auch zu anderen Ausbildungsmöglichkeiten. 

Auswärtiges Amt - ein beliebter Arbeitgeber 

Im Beamtenrecht findet sich der sogenannte "gehobene Dienst", kurz "gD", als eine Laufbahn und kann in verschiedenen Fachrichtungen absolviert werden. 

  • Je nach Form der Behörde sind die Aufgabenbereiche im gehobenen Dienst sehr unterschiedlich und können von einer Referententätigkeit über eine Referats- und Dezernatsleitung bis hin zur Sachbearbeitung reichen.
  • In puncto Bezahlung ist der gehobene Dienst den Entgeltgruppen 9 bis 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst zugeordnet. 
  • Gehobener Dienst im im Auswärtigen Amt heißt, es wird von Ihnen als Zugangsvoraussetzung in jedem Falle das Abitur oder die Fachhochschulreife verlangt. Hier werden Mitarbeiter zum Beispiel im Rechts- und Konsularwesen eingesetzt.
  • Ein Auswärtiges Amt setzt ihre Mitarbeiter im Ausland ein und bietet auch Ihnen so eine tolle Perspektive. 

Gehobener Dienst - neue Perspektiven 

Wenn Sie für das Auswärtige Amt arbeiten möchten, so wird von Ihnen auch die uneingeschränkte Versetzungsbereitschaft verlangt. Dies bedeutet, dass Beschäftigte auch in Krisengebieten eingesetzt werden. 

  • Verfügen Sie über die Kenntnis einer selten gesprochenen Fremdsprache, kann Ihr Einsatz vorgezeichnet sein. 
  • Während eines dreijährigen Dienstes zur Vorbereitung auf die Tätigkeit für das Auswärtige Amt verdienen die Anwärter je nach Familienstand während der Ausbildung zwischen 980 Euro als lediger Jobeinsteiger im Inland und 4.500 Euro als verheirateter angehender Beamter mit einem Kind in Dakar. 
  • Nach der Ausbildung können bis zu 5.500 Euro nach "A9" verdient werden. Gehobener Dienst ist also auch oft gleichbedeutend mit einem guten Gehalt.
Teilen: