Alle Kategorien
Suche

Gehobene Sprache - so erweitern Sie Ihr Vokabular

Wer sich in Unterhaltungen gehobener Sprache bedienen möchte, muss über das entsprechende Vokabular verfügen - sonst kann's sehr schnell sehr peinlich werden

Gehobene Sprache kann so manchen Kontakt eröffnen.
Gehobene Sprache kann so manchen Kontakt eröffnen.

Gehobene Unterhaltungen führen

  • Ob Sie jemanden beeindrucken möchten oder in neuen, ungewohnten Gesellschaftskreisen verkehren - eine gehobene Ausdrucksweise kann ebenso nützlich wie imagefördernd sein.
  • Wichtig ist hierbei eine adäquate Verwendung des Vokabulars. Wer Fremdwörter benutzt und ihre Bedeutung verwechselt, macht sich schnell lächerlich. Und wer in Unterhaltungen mit scheinbar intellektuell überlegenen Menschen nicht den Mumm hat, zuzugeben, wenn er den Sinn eines Wortes oder den Zusammenhang eines Satzes nicht verstanden hat, verliert schnell die Anbindung an das Gespräch - und den Respekt seiner Gesprächspartner obendrein.

Sprache als Eintrittskarte - erweitern Sie Ihr Vokabular

  • Um überhaupt Zugang zu den so genannten "Intellektuellen" zu erhalten, müssen Sie deren - meist gehobene - Sprache sprechen. Wie oben erwähnt, sollten Sie zunächst keine Wörter benutzen, deren Bedeutung Sie nicht absolut verinnerlicht haben. Es gilt also: Je größer Ihr Vokabular, desto größer die Anzahl der möglichen Gesprächsthemen und desto sicherer sind Sie in einem Gespräch.
  • Oberstes Ziel ist also die Erweiterung Ihres Wortschatzes. Lesen Sie viel und führen Sie Unterhaltungen mit Gleichgesinnten, das schult den Sprachschatz ungemein. Seinen Sie sich nicht zu schade, bei der Bedeutung eines Wortes nachzufragen oder aber das Internet zu bemühen. Die korrekte Aussprache ist ebenfalls von absoluter Wichtigkeit - sonst sind Sie sofort als "Maulesel im Pferdegeschirr" enttarnt.
  • Und bei aller Liebe zu gepflegter Konversation sollten Sie nie vergessen: Nicht nur die Verpackung, auch der Inhalt zählt. Darum immer daran denken: Wenn man nichts zu sagen oder keine Ahnung hat - Einfach mal die Klappe halten...
Teilen: