Alle Kategorien
Suche

Gehgips - so bewegen Sie sich damit

Haben Sie einen Gehgips, können Sie sich zumindest schon freier bewegen als mit einem normalen. Sie müssen aber dennoch ein paar Dinge beachten.

Ein Gips erschwert vieles.
Ein Gips erschwert vieles.

Was Sie benötigen:

  • Socken
  • Tüte
  • Krücken

Ein Gehgips gibt Ihnen die Freiheit, trotz des Gipses laufen zu können und im Normalfall, brauchen Sie nicht einmal Krücken dafür. Allerdings, müssen Sie dennoch auf Wind und Wetter achten.

So laufen Sie mit dem Gehgips

  • Bevor Sie mit dem Gehgips große Touren starten, sollten Sie das Laufen damit üben. Es sieht einfach aus, aber da Sie das Fußgelenk nicht abknicken können, ist es doch recht schwer. 
  • Fragen Sie Ihren Arzt, wie lange Sie auf den Beinen sein dürfen. Ein Gehgips gibt Ihnen nicht die Freiheit, den ganzen Tag zu laufen, das kann die Heilung der Fraktur verzögern.
  • Versuchen Sie - wenn möglich - nicht, mit dem Gehgips Treppen zu steigen. Sie können sehr leicht damit abrutschen. Haben Sie keine andere Möglichkeit, steigen Sie immer erst mit dem gesunden Fuß und ziehen Sie das Gipsbein hinterher. Halten Sie sich sehr gut am Geländer fest.

Das sollten Sie beachten

  • Ist es draußen kalt, brauchen Sie Socken, die über den Gehgips passen. Da die Zehen frei sind, werden Sie sonst sehr schnell frieren.
  • Müssen Sie bei Schnee oder Regen raus, ziehen Sie über den Gips eine Tüte. Unten müssen Sie ein Loch ausschneiden, damit der Gipsabsatz freiliegt, sonst rutschen Sie mit der Tüte weg. Auf keinen Fall sollte der Gips zu nass werden.
  • Ist es draußen sehr glatt oder rutschig, nehmen Sie zur Vorsicht wenigstens eine Krücke mit, so haben Sie einen besseren Stand.
  • Legen Sie den Fuß - so oft es geht - nach oben. Durch den Gips ist die Durchblutung schlechter und Wasser sammelt sich schneller in dem Bein an. 

Ein Gehgips ist eine Erleichterung für den Betroffenen, dennoch sollten Sie das Laufen nicht übertreiben.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.