Alle Kategorien
Suche

Gehalt vom Kraftfahrer - Überblick

Das Gehalt eines Kraftfahrers ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Diese Faktoren kommen auch schon während der Ausbildung zum Tragen und beeinflussen die Ausbildungsvergütung.

Kraftfahrer sind oftmals mit dem Lkw unterwegs.
Kraftfahrer sind oftmals mit dem Lkw unterwegs.

Die Ausbildungsvergütung im Überblick

  • Die Höhe der Ausbildungsvergütung hängt oftmals davon ab, in welcher Branche Sie die Lehre absolvieren.
  • Auch der Standort des Betriebs ist entscheidend, da es meist regionale Unterschiede in der Vergütungshöhe gibt.
  • Außerdem ist die Bindung des Betriebs an einen Tarifvertrag maßgeblich für den Verdienst während der Lehre. Sofern Ihr Betrieb nicht an Tarifverträge gebunden ist, kann dies auch zu Schwankungen im Gehaltsgefüge führen.
  • Durchschnittlich können Sie aber mit einer Vergütung von 620 bis 650 Euro monatlich im ersten Lehrjahr rechnen. Im zweiten Jahr sind 670 bis 720 Euro denkbar und im dritten und letzten Jahr sogar 720 bis 770 Euro.
  • Azubis, die mit der Vergütung nicht auskommen, können in besonderen Fällen eine Förderung in Form von Berufsausbildungsbeihilfe beantragen. Diese Förderung wird meist aber nur dann ausgezahlt, wenn auch seitens der Familie des Azubis keine Unterstützung erwartet werden kann.

Das Gehalt eines Berufskraftfahrers nach der Lehre

Nach der Lehre kommen die gleichen Faktoren, die schon die Ausbildungsvergütung beeinflusst haben, zum Tragen.

  • Außerdem gibt es noch weitere Dinge, die die Bruttomonatsvergütung eines ausgelernten Kraftfahrers mit bestimmen. Hierzu gehört die bisherige Berufserfahrung in diesem Job. Andererseits müssen die an den Mitarbeiter übergebene Verantwortung und die weiteren an ihn gestellten Anforderungen in die Gehaltsfindung mit einfließen.
  • Im Durchschnitt kann der Kraftfahrer ein Bruttogrundgehalt von ca. 1900 bis 2000 Euro verlangen.
  • Weitere Leistungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie vermögenswirksame Leistungen müssen mit dem Arbeitgeber selber verhandelt werden, sofern sie nicht durch Tarifverträge geregelt sind.

Wer die Ausbildung zum Berufskraftfahrer erfolgreich absolviert hat, kann in verschiedenen Branchen Fuß fassen. Beschäftigungsalternativen gibt es viele. Mit dieser Lehre können Sie daher auch als Taxifahrer, Kurierfahrer, Busfahrer, Baufahrzeugfahrer etc. arbeiten und haben gute Beschäftigungsaussichten.

Teilen: