Alle Kategorien
Suche

Gehalt für Lehrer in Bayern - so werden Sie Fachlehrer

Wenn Sie gerne als Lehrer arbeiten möchten, müssen Sie dafür nicht immer ein Studium absolvieren. Denn auch als Berufserfahrener können Sie als Fachlehrer in Bayern sehr gute Chancen haben; auch das Fachlehrergehalt während und nach der Ausbildung ist durchaus interessant.

In der Ausbildung wartet spannender Lehrstoff.
In der Ausbildung wartet spannender Lehrstoff.

Fahlehrer können Sie werden, wenn Sie schon eine Ausbildung in bestimmten Berufen erlernt haben, die als Voraussetzung für den Schuldienst geeignet sind. Auch im Referendariat können Sie dann mit einem Gehalt rechnen.

Fachlehrer werden - diese Möglichkeiten gibt es

  • Es gibt in Bayern mehrere Ausbildungsstätten, die eine Weiterbildung zum Fachlehrer anbieten. Hierbei können Sie anhand Ihrer Ausbildung die für Sie passende Fachrichtung wählen. Die schulische Ausbildung dauert zwischen zwei und drei Jahren. Anschließend erfolgt noch das Referendariat, das sich über ein Jahr erstreckt.
  • Haben Sie bspw. eine Ausbildung zur Hauswirtschafterin, so können Sie Fachlehrerin für Ernährung und Werken werden und in der Grundschule, aber auch der Haupt- und Realschule unterrichten.
  • Sportlehrer können Sie werden, wenn Sie Ausbildung in der Fachrichtung Gymnastik absolviert haben.
  • Zudem gibt es die Möglichkeit, die Fachrichtung Musik zu wählen, wenn Sie vorab an einer Berufsfachschule für Musik gelernt haben.
  • Auch im technischen Zweig bestehen gute Chancen, wenn Sie gelernter Techniker und Handwerker sind.

Was verdienen Sie nach der Ausbildung? - Fakten zum Gehalt in Bayern

  • Während der schulischen Laufbahn erhalten Sie kein Gehalt, dennoch können Sie diese Zeit mit BAföG überbrücken.
  • Im Referendariat bekommen Sie den Anwärterbezug, der ungefähr der Hälfte des späteren Gehaltes entspricht. Sie können hierbei mit rund 800-900 € rechnen.
  • Der Verdienst nach der Ausbildung kann durchaus schwanken, denn als Beamter oder Angestellter im öffentlichen Dienst hängt das Nettogehalt zudem davon ab, welchen Familienstand Sie haben, welche Steuerklasse Sie besitzen und ob Kinder vorhanden sind.
  • Die normale Eingruppierung als Beamter erfolgt meist in die Entgeltgruppe A10. Dies entspricht einem durchschnittlichen Verdienst von 2200 € brutto. Dennoch dürfen Sie nicht vergessen, dass die Lohnsteuer als Beamter sehr gering ist. Trotzdem müssen Sie noch die Kosten für die private Krankenversicherung abziehen.
  • Bereits nach einigen Jahren ist die Eingruppierung in die Stufe A11 mit rund 3000 € brutto durchaus möglich.

Was Sie nun genau als Lehrer in Bayern verdienen und wie hoch Ihr Gehalt ist, ist stark davon abhängig, wie Ihr Familienstand ist.

Teilen: