Alle Kategorien
Suche

Gehalt einer Kindergärtnerin - Voraussetzungen und Wissenswertes über den Beruf

Sie möchten Kindergärtnerin werden und wissen allerdings nicht, welches Gehalt man in diesem Beruf bekommt? Kein Problem, denn hier erfahren Sie Wissenswertes über den Beruf und was Sie für Ihre Arbeit an Lohn verdienen.

Das Gehalt einer Kindergärtnerin ist sehr unterschiedlich.
Das Gehalt einer Kindergärtnerin ist sehr unterschiedlich.

Allgemeines über den Beruf der Kindergärtnerin

  • Der Beruf der Kindergärtnerin wird offiziell als Erzieherin bezeichnet. Er wird durch das Absolvieren einer schulischen Ausbildung an einer pädagogischen Fachschule erreicht. Die Bezeichnung Kindergärtnerin stammt aus älteren Tagen, da damals ausschließlich Frauen für die Kindererziehung zuständig waren und sich Männer erst später für diesen Beruf interessierten.
  • Die Ausbildung dauert im Durchschnitt zwischen 3 bis 5 Jahren. Die Arbeit der Kindergärtnerin umfasst nicht ausschließlich das Betreuen von Kindern, sondern kann ebenfalls etwas mit Jugendlichen, Behinderten oder älteren Menschen zu tun haben. Für die jeweiligen Erweiterungen des Berufsspektrums sind Fortbildungen von Nöten.
  • Lange bevor es die sogenannten Kindergärten gab, arbeiteten die Kindergärtnerinnen in Waisenhäusern. Die Erziehungsmaßnahmen waren damals sehr grausam und wurden gesetzlich reformiert, sodass die Erziehung der Kinder durch Gewalteinwirkung verboten wurde.
  • Das Gehalt einer Erzieherin kann sehr unterschiedlich ausfallen. Dennoch ist es ein tariflich gebundenes Gehalt und hat daher eine Mindestsatz. Oft werden studierte Erzieherinnen besser bezahlt. Kindergärtnerinnen mit einem abgeschlossenen Sozialpädagogik-Studium haben ebenfalls viel mehr Möglichkeitn in diesem Berufsfeld, da sie häufig in höheren Positionen arbeiten. Viele ehemalige Studenten arbeiten für die städtischen Jugendämter.

Wissenswertes zum Gehalt

  • Kindergärtnerinnen werden nach Tarif bezahlt. Dies bedeutet, dass sie ein Mindestgehalt bekommen. Dies liegt mindestens bei 1800 € brutto. Nach oben hin ist dem Gehalt keine Grenze gesetzt.
  • Die Höhe des Gehalts variiert auch anhand des Tätigkeitsfeldes. Je höher die Position und Verantwortung, desto höher die Bezahlung. Erzieherinnen in öffentlchen Einrichtungen verdienen im Durchschnitt weniger, als Kindergärtnerinnen in privaten Betrieben. In Deutschland sind fast alle Kindergärten vom Staat erschaffene Einrichtungen. Alternativ dazu gibt es sogenannte Kinderläden. Diese sind privat und bieten meist eine bessere Bezahlung.
  • Das Gehalt einer studierten Sozialpädagogin, die als Kindergärtnerin arbeitet, fällt oft höher aus. Hier werden meist um die 3100 € brutto gezahlt. Ein Studium lohnt sich also, wenn Sie beabsichtigen, etwas mehr Gehalt zu verdienen.
Teilen: