Alle Kategorien
Suche

Gegenteil von Individuum - Begriffserklärung

Gesellschaftliche Akzeptanz durch eine angepasste Haltung ist ein wesentlicher und unabdingbarer Faktor im sozialen Leben. Gleichwohl sollten Sie Ihre eigene Individualität stetig weiterentwickeln. Erheben Sie sich als Individuum aus der Masse. Sonst mutieren Sie leicht zum Gegenteil.

Reifes Individuum statt das angepasste Gegenteil
Reifes Individuum statt das angepasste Gegenteil

Ein Leben als Individuum

  • Ein menschliches Individuum ist ein Einzelwesen in der Gesellschaft. Bestenfalls wird durch hinreichendes Selbstvertrauen die individuelle Persönlichkeit kontinuierlich weiterentwickelt. 
  • Ein reifes Individuum unterwirft sich kaum allgemeinen Strömungen, sondern besitzt einen persönlichen Standpunkt. Dieser ist geprägt durch den weitgehend reflektierten, eigenen Erfahrungsschatz und durch möglichst objektive und unabhängige Informationen. Mit neuen Erkenntnissen reifen die individuellen Ansichten. 
  • Individualität bedeutet keineswegs Exklusivität und Originalität durch sozial anerkannte Attribute wie das Anhäufen von Statussymbolen. Das kennzeichnet eher das Gegenteil. Es sei denn, der Wunsch wird vornehmlich durch das eigene Selbst geprägt und nicht in der Hoffnung auf gesellschaftliche Anerkennung.
  • Natürlich verfügt der individuell lebende Mensch über eine gewisse Anpassungsfähigkeit, selbstverständlich auch über eine gesunde soziale Kompetenz. Ihn zeichnen Achtsamkeit, Akzeptanz und Respekt seinen Mitmenschen gegenüber aus, er toleriert andere Lebensmodelle. Leben und leben lassen, so könnte sein Motto lauten. 
  • Die gereifte, selbstdenkende Persönlichkeit ist eingebunden in die Gesellschaft, ihr Wohl liegt ihr am Herzen. Zivilcouragiertes und verantwortungsbewusstes Handeln zeichnen ihn aus, er versteckt sich nicht in der Masse. 
  • Ein wahrer Individualist weiß, was er vom Leben wünscht. Er definiert persönliche Ziele, lebt sein eigenes Leben und lässt sich nicht leben. Seine eigenen Stärken und Schwächen sind ihm bewusst. Er stellt sich und seine Person regelmäßig infrage und überprüft alte Gedanken- und Handlungsmuster auf deren aktuelle Gültigkeit. 
  • Das bewusste Individuum bleibt seiner eigenen Wertigkeit treu, die keinem System unterliegt. Idealerweise lebt solch ein authentischer Mensch frei vom Lob und Tadel anderer. 
  • Solch ein hohes Ideal mit solch einer Persönlichkeitsreifung wird niemals gänzlich zu erreichen sein, doch ein Streben hiernach verleiht Ihrem Leben einen wirklichen Sinn. 
  • Falls Sie aufstehen aus der Masse und anfangen, Bestehendes infrage zu stellen, oder gar wagen, Ihr eigenes Leben zu leben, werden Sie möglicherweise massiven gesellschaftlichen Widerstand erleben. 
  • Überhören Sie eventuelle Drohungen oder negative Rückmeldungen. Sie sind letztlich geprägt aus Angst und Neid. Entwickeln Sie stetig Ihr eigenes Selbst. Leben Sie als selbstdenkendes Individuum. 

Das angepasste Gegenteil

  • Der angepasste, schwache, ängstliche Mensch lebt in der Konformität, dem Gegenteil der Individualität. Selbstständige Entscheidungen sind dem Angepassten fremd und bereiten ihm Angst. 
  • Konformes, angepasstes Verhalten suggeriert vermeintliche Sicherheit. Niemand möchte von der Gesellschaft ausgeschlossen oder gemieden werden. Deshalb wird die eigene Individualität zugunsten der jeweiligen Norm geopfert. 
  • Eine unsichere Person wird sich dem Verhalten der Anderen anpassen, da sie es bisher versäumt hat oder noch keine Gelegenheit hatte, ihre eigene persönliche Meinung zu entwickeln. 
  • Gleichförmigkeit in Meinungen, Urteilen, Haltungen und Verhalten wird angestrebt. Individualität wird auf modisch angesagte Statussymbole projiziert.
  • Dennoch, niemand ist immun gegen Massentrends. So sollen etwa bestimmte Markenprodukte - obwohl längst nicht so gut wie vergleichbare Modelle - ein individuelles Lebensgefühl vermitteln. Nicht alle Aktionen können Sie durchschauen. 
  • Normverletzungen werden gemieden, um denkbare Konflikte zu meiden. Die Akzeptanz der Gruppe sichert das Überleben. Bis zur Selbstverleugnung wird das eigene, unzureichend entwickelte Selbst der Masse untergeordnet, es wird den Normen und Vorstellungen anderer entsprochen. 
  • Solch eine öffentliche Folgsamkeit garantiert brave Bürger, die sich gelegentlich über (durch die Medien) präsentierte Themen erbosen, dennoch niemals im Rahmen ihrer Möglichkeiten etwas daran ändern. Solch ein angepasstes, konformes Allgemeinverhalten, in Verbindung mit Resignation, ist politisch überaus riskant. 
  • Unsere Gesellschaft braucht Menschen, die sich trauen, selbst zu denken und ihren eigenen Weg gehen. Stehen Sie als Individuum zu ihren Überzeugungen, begeistern und faszinieren Sie sich für die Vielfältigkeit des Lebens. 
  • Frei vom Lob und Tadel anderer zu sein ist zweifellos nur eine Utopie, aber eine erstrebenswerte. 
Teilen: