Alle Kategorien
Suche

Gefrierbrand vermeiden - so lagern Sie Tiefgerforenes richtig

Im Gegensatz zu früher, wo die Menschen ihre Lebensmittel selbst angebaut, hergestellt und auf die verschiedenste Art haltbar gemacht haben, greift man heute meistens auf industriell gefertigte und verpackte Ware zurück. Viele Lebensmittel sind durch Einfrieren haltbar gemacht. Wenn Sie Gefrorenes nicht kaufen, sondern selber Fleisch und Wurst tieffrieren möchten, müssen Sie darauf achten, dass im Tiefkühler kein Gefrierbrand an den Lebensmitteln entsteht.

Durch die Nutzung luftdichter Verpackungen können Sie Gefrierbrand vermeiden.
Durch die Nutzung luftdichter Verpackungen können Sie Gefrierbrand vermeiden.

Was Sie benötigen:

  • Gefrierfach
  • Tiefkühltruhe
  • Gefrierbeutel
  • Vakuumiergerät

Was genau ist Gefrierbrand

  • Lebensmittel sollten grundsätzlich gut verpackt eingefroren werden.
  • Manchmal ist dies nicht der Fall und bestimmte Stellen oder Teile kommen mit der Luft in Berührung.
  • An diesen Stellen trocknet das Gefriergut aus und bekommt unschöne Färbungen.
  • Meist zu beobachten ist der Gefrierbrand bei Fleisch und Wurstwaren.
  • Die Färbungen reichen hierbei je nach Art des Gefrierguts von weißlich bis dunkelbraun.
  • Die vom Gefrierbrand angegriffenen Stellen sehen nicht nur unangenehm aus, sondern sind meist auch für den Verzehr oder die Weiterverarbeitung unbrauchbar.
  • Hier hilft dann nur ein späteres Entfernen der betroffenen Stellen.

Schadstellen durch Frost vermeiden

  • Gefrierbrand vermeiden, können Sie meist mit richtigem Transport und Verpackung.
  • Gekauftes Gefriergut dürfen Sie nicht antauen lassen.
  • Transportieren Sie die gekaufte Tiefkühlkost in Isolierbeuteln - getrennt von dem restlichen Einkauf.
  • Überprüfen Sie die Verpackung auf Dichtheit und wechseln Sie sie wenn nötig und möglich aus.
  • Frieren Sie selbst ein, vermeiden Sie Gefrierbrand durch die Nutzung eng anliegender Gefrierbeutel.
  • Streichen beziehungsweise entfernen Sie Restluft vor dem endgültigen Verschluss so gut wie möglich aus dem Beutel.
  • Wenn Sie häufig und oft einfrieren, lohnt sich auch die Anschaffung eines Vakuumiergerätes.
  • Diese Variante ist zwar etwas kostspieliger, als die Nutzung von Gefrierbeuteln, jedoch garantiert sie eine luftdichte Verpackung.
  • Sie können natürlich das Gefriergut auch von Flüssigkeit (Soße, Wasser, Tunke) umschlossen einfrieren. Auch das Eis der Flüssigkeit bildet einen Schutz vor Gefrierbrand, da es keine Luft an das Fleisch oder die Wurst heranlässt.
Teilen: