Alle Kategorien
Suche

Gefrierbrand auf der Haut - diese Hausmittel helfen dagegen

Wenn ein Mensch längere Zeit ungeschützt der Kälte ausgesetzt ist, kann er eine Unterkühlung bekommen und/oder Erfrierungen. Erfrierungen sind lokale Gewebeschäden aufgrund von Kälte. Bei extremen Erfrierungen kann Gefrierbrand auf der Haut entstehen.

Ohne Gefrierbrand durch den Winter.
Ohne Gefrierbrand durch den Winter.

Was Sie benötigen:

  • Rettungs-Isolierdecke
  • aufsteigendes Bad
  • gesüßtes warmes Getränk
  • Kamillentee
  • Rescue Bachblütensalbe

Was Sie gegen Gefrierbrand tun können

Wichtig bei allen Kälteschäden - auch beim Gefrierbrand auf der Haut - ist, dass Sie den unterkühlten, erfrorenen Körper langsam wieder erwärmen.

  • Als Erstes sollten Sie den Erfrorenen in eine Rettungs-Isolierdecke einwickeln. Dadurch kann sich der Körper durch Ausnutzung der eigenen Körperwärme wieder etwas erwärmen.
  • Ein heißes Bad schadet mehr, als dass es nutzt. Verwenden Sie lieber ein ansteigendes Bad z. B ein Fußbad bei Gefrierbrand an den Füßen oder ein Vollbad. Beginnen Sie bei einer Wassertemperatur von ungefähr 10°C. Erhöhen Sie die Wassertemperatur langsam immer weiter, bis Sie eine Wassertemperatur von ungefähr 38 °C erreicht haben.
  • Reiben oder rubbeln Sie nicht. Das könnte das Gewebe schädigen.
  • Verwenden Sie bei Gefrierbrand auf der Haut auch keine durchblutungsfördernden Salben.
  • Auf gar keinen Fall sollte jemand, der ausgekühlt ist und Gefrierbrand auf der Haut hat, Alkohol trinken. Alkohol erweitert die Blutgefäße. Dadurch verliert der Körper noch mehr Wärme als ohnehin schon. Alkohol bewirkt auch, dass man die Kälte nicht spürt.
  • Eine gute Idee ist ein warmes gesüßtes Getränk. Bei Kälte versucht der Körper durch das Muskelzittern bei Schüttelfrost, Wärme zu erzeugen, und verbraucht dabei auch schnell zugängliche Energiereserven. Der Zucker in warmen Getränken führt dem Körper wieder Energie zu.

Wie Sie Ihre Haut wieder regenerieren

Wenn Sie den Körper wieder auf normale Körpertemperatur gebracht haben, können Sie die Hautschäden durch Gefrierbrand behandeln.

  • Dazu können Sie einen Umschlag mit Kamillentee machen: Tränken Sie ein Tuch mit starkem Kamillentee, drücken Sie es leicht aus und legen Sie es auf die geschädigte Hautpartie. Decken Sie das Tuch mit einem trockenen Tuch ab.
  • Als Creme können Sie die Rescue Bachblütensalbe verwenden und mehrmals täglich auftragen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.