Alle Kategorien
Suche

Geflochtene Haare - wie Sie Zöpfe flechten

Geflochtene Haare - wie Sie Zöpfe flechten2:11
Video von Laura Klemke2:11

Geflochtene Zöpfe sehen nicht nur hübsch aus, sie sind auch sehr praktisch. Denn Zöpfe halten die Haare sicher zusammen und bändigen selbst störrische Haare auf sanfte Weise. Dazu sehen Zöpfe sehr weiblich aus und wirken gleichzeitig besonders bei kleinen Mädchen schön verspielt.

Was Sie benötigen:

  • Kamm
  • Bürste
  • Haargummis

So flechten Sie Ihre Haare zu Zöpfen

  • Bürsten Sie Ihre Haare zunächst gut durch. Überlegen Sie dann, wie Sie Ihre Haare oder die Ihres Kindes flechten möchten. Sollen es zwei seitliche Zöpfe sein oder eher am Hinterkopf? Auch ein Seitenzopf ist möglich. Dieser sieht besonders bei sehr langen Haaren und auch bei erwachsenen Frauen adrett aus.
  • Haare zu Zöpfen zu flechten, funktioniert in der Regel so: Sie teilen die Haarsträhne in drei Teile und legen Sie immer wieder abwechselnd übereinander, bis herunter in die Haarspitzen. Das Zopfende fixieren Sie dann mit einem Haargummi.
  • Für seitliche Zöpfe ziehen Sie mit dem Kamm einen Scheitel in der Mitte des Hinterkopfes. Fixieren Sie die Seite, die später drankommen soll, mit einer Klemme. Danach beginnen Sie auf der anderen Seite. Sie können auch einen Zopf abteilen, mit einem Haargummi fixieren und dann beginnen zu flechten. Oder Sie beginnen direkt mit dem Flechten - wie Sie mögen. So verfahren Sie dann auch auf der anderen Seite. Achten Sie auf die gleiche Höhe der Zöpfe im Haar.
  • Die Haarspitzen können Sie nach dem Flechten auch auf Ohrhöhe feststecken. Das ergibt dann niedliche "Affenschaukeln". Auch eingedrehte Schnecken sehen neckisch aus.
  • Für einen Seitenzopf nehmen Sie alle Haare auf die rechte oder linke Seite und flechten Sie dann über die Schulter. Anschließend fixieren Sie auch diesen Zopf mit einem Haargummi. Dieser Zopf hat den Vorteil, dass er auch im Alleingang leicht zu flechten ist und nicht allzu akkurat ausfallen muss, um gut auszusehen. Im Sommer hält er außerdem den Nacken frei, was besonders bei dicken Haaren sehr angenehm ist.
  • Bei Zöpfen am Hinterkopf ist wichtig, dass diese mittig sind. Bei einem Zopf, der am Oberkopf beginnt, ist das doppelte Fixieren mit einem Haargummi ratsam, um ihn besser in Form zu halten. Einen langen geflochtenen Zopf können Sie als Kranz um den Kopf legen und feststecken.
  • Auch ein halber Zopf ist möglich, indem Sie lediglich die Seitenpartien am Oberkopf zusammenfassen, flechten und fixieren.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos