Alle Kategorien
Suche

Geeignete Spiele zum Deutsch lernen

Der wichtigste Bestandteil zur Integration ist die Sprache. Da immer mehr Kinder aber auch Erwachsene, die aus dem Ausland nach Deutschland gekommen sind, ein Problem entwickeln die deutsche Sprache zu erlernen, ist es in der heutigen Gesellschaft wichtiger denn je, sich Gedanken über geeignete Lernmethoden zu machen. Dabei fällt schnell auf, dass man durch kommunikative Spiele besser lernt als durch eintöniges Bücherwälzen. Wie Sie Kindern aber auch Erwachsenen durch geeignete Spiele beim Deutsch lernen helfen können, ist daher gut zu wissen.

Durch Spiele Deutsch lernen - Bücherlesen allein wird Lernern schnell zu öde.
Durch Spiele Deutsch lernen - Bücherlesen allein wird Lernern schnell zu öde.

Lerntypen festlegen, um geeignete Deutschlernspiele zu entwickeln

Generell gibt es verschiedene Typen von Lernen, zwischen denen klar unterschieden werden sollte, um mögliche Spiele oder Lernmethoden an das Lernverhalten des Einzelnen anpassen zu können.

  • Der haptische Lerntyp lernt dabei nur in Aktion. Er muss die Dinge berühren können und er verknüpft Vokabeln zum Beispiel gerne mit einer bestimmten Bewegung, die er während dem Lernen macht. 
  • Der zweite Lerntyp geht auditiv vor, d.h. lernt besser durch Lieder oder Geräusche, die er mit dem Gelernten verbinden kann. 
  • Der dritte Typ schließlich ist der visuelle, der durch eine Anlage zum fotografischen Gedächtnis am besten durch alles lernt, was er mit den Augen wahrnehmen kann.

Deutschlernspiele auf kommunikativer Basis 

Haben Sie den Lernertyp festgelegt, fällt es Ihnen leichter, Spiele abzustimmen. Da durch Kommunikation neben Vokabeln auch feste Redewendungen und Grammatik erlernt werden, sollten kommunikative Spiele generell Vorrang haben.

  • Scharade: Dabei können Sie sowohl Berufe durch Pantomime darstellen und erraten lassen, als auch Tiere oder bestimmte Sprichwörter, ganze Filme und Songs. Je nachdem wie fortgeschritten die Lerner sind, können sie dem Darstellenden Fragen stellen, um klarer zu machen, was er darstellen will. Diese Art des Spiels bietet sich vor allem für den haptischen Lerntyp an, weil er ständig in Bewegung ist.
  • Doch Sie können das Scharadespiel auch für die anderen Lernertypen zugänglich machen. Ergänzen Sie die Scharade zum Beispiel durch Arbeitsblätter, auf denen die Berufe/Tiere usw. noch einmal aufgezeichnet sind, sodass die Spieler die Bezeichnungen unter die Bilder eintragen müssen - schon eignet sich das Spiel auch für den visuellen Lerner. Der auditive Lerntyp ist am besten durch Lieder zugänglich, sodass die Scharade einen berühmten Song darstellen könnte, der danach abgespielt und mitgesungen wird. Seien Sie kreativ!
  • Neben dem Berufsraten eignet sich auch das allbekannte Tabu als Lernspiel, das vor allem Vokabeln vermittelt: Entwickeln Sie Karteikarten, die Sie beidseitig beschriften. Auf einer Seite finden Sie ein deutsches Wort, d.h. Vokabeln in der Zielsprache, auf der anderen Seite ein ausländisches Wort, also Vokabeln in Ihrer Ausgangssprache. Unter das Wort, das durch eine Umschreibung beschrieben werden soll, schreiben Sie Begriffe, die stark mit dem Wort zusammenhängen und in einer verständlichen Erklärung eigentlich kaum fehlen können. Schon beim Herstellen der Kärtchen wird ein visueller Lerner viel dazu lernen.
  • Lassen Sie nun die Begriffe mit Verzicht auf die darunter notierten Wörter erklären und erraten Sie sie. Sowohl für auditiven als auch für haptischen Lerner ist dieses Spiel perfekt geeignet.
  • Als dritte Möglichkeit des spielerischen Lernens könnten Sie Lieblingsfilme oder Szenen aus Theaterstücken etwas umschreiben und schließlich auf Deutsch darstellen, sodass erneut alle Lerntypen durch das Konzept bedient wären.

Lernspiele für Vokabeln und deutsche Rechtschreibung

Die meisten Rechtschreibspiele setzen im Gegensatz zu den kommunikativen Spielen voraus, dass der Lerner die Vokabeln bereits kennt, sodass sie eher für Fortgeschrittenere geeignet sind.

  • Vor allem Memory ist ein beliebtes Spiel, um Rechtschreibung und Worterkennung zu stärken. Dabei notieren Sie auf zwei Paarkarten je das deutsche und ausländische Wort eines Tieres, Berufes etc. Wenn Sie genügend Memoryteile hergestellt haben, legen Sie sie mit dem Kopf nach unten auf den Tisch. Anschließend wird eines der Teile aufgedeckt und sein Partner muss in der Summe der übrigen gefunden werden. Vordergründig bietet sich das Memory also zum Festigen von Vokabeln an, wobei visueller und haptischer Typ wohl einen Lernvorteil vor dem auditiven haben.
  • Zum Erlernen einer korrekten Rechtschreibung können Sie beispielsweise Spiele wie Scrabble oder Wortkniffel heranziehen. Die Lerner müssen hier aus einzelnen Buchstaben Vokabeln legen und beschäftigen sich so intensiv mit der äußeren Form eines Wortes.

Im Grunde ist jedes Spiel zum Deutsch lernen geeignet, das Spaß macht und zur Kreativität und Kommunikation in der Zielsprache auffordert. Lassen Sie sich also auch gerne selbst etwas einfallen, um einen Teil zu der heute so wichtigen Integration durch Sprache beizutragen.

Teilen: