Alle Kategorien
Suche

Gedankenleser-Trick - so arbeiten Mentalisten

Wenn Sie im Fernsehen oder bei einer Veranstaltung einen Gedankenleser auf der Bühne sehen, ist es wahrscheinlich sehr beeindruckend, wie dieser scheinbar die Gedanken seiner Gegenüber lesen kann. Lesen Sie hier nach, was für ein Trick hinter dieser Kunst steckt.

Gedankenlesen ist keine Magie.
Gedankenlesen ist keine Magie.

Keine Frage, Gedankenleser und Zauberer verblüffen bei Ihren Auftritten immer wieder. Sie scheinen tatsächlich in der Lage zu sein, Magie zu betreiben. Doch was steckt hinter der Kunst, die Gedanken anderer Menschen zu lesen? Wie funktioniert dieser Trick?

Gedankenleser können keine Gedanken lesen - das steckt dahinter

  • Der Trick eines Gedankenleser liegt in seiner unglaublich guten Beobachtungsgabe. Jahrelang hat er die Physiologie eines Menschen gut studiert, um kleinste Körperregungen wahrzunehmen und zu deuten.
  • Ein Gedankenleser muss die Körpersprache perfekt beherrschen, um den Eindruck zu vermitteln, dass er Gedanken lesen kann. Natürlich kann kein Mentalist dieser Welt wirklich Ihre Gedanken lesen, dennoch verraten Sie nahezu schon alles mit Ihrem Körper, sodass es für den Gedankenleser nun keine Kunst mehr ist, dies zu entschlüsseln.

Lügen erkennen - so funktioniert der Trick

  • Die Körpersprache ist unglaublich komplex, kann aber erlernt werden. Ein Gedankenleser arbeitet nach dem Prinzip des Ausschlussverfahrens - dass heißt, er versucht zuerst, mit einfachen Fragen herauszufinden, wie Sie reagieren, wenn Sie sich an etwas erinnern und wenn Sie lügen - natürlich nicht Sie als Mensch, sondern welche Signale Ihr Körper aussendet.
  • Der Gedankenleser wird Sie zuerst fragen, was Sie heute schon gemacht habe - eine scheinbar harmlose Frage, die aber unbedingt nötig ist, um mehr von Ihnen zu erfahren. Das Erinnerungsvermögen ist durch die Bewegungen der Augen sehr gut zu erkennen. Während Sie gerade überlegen, was Sie getan haben, werden Ihre Augen sich entweder nach oben rechts oder oben links drehen, während Sie denken. Dies ist bei jedem Menschen anders. Daher ist dieser Trick so wichtig.
  • Wenn ein Mensch lügt, so kann man dies ebenso an der Körpersprache erkennen. Er wird nämlich anders reagieren, als wenn Sie die Wahrheit sprechen würden. Für einen Laien ist dies nicht erkennbar, aber ein Gedankenleser bemerkt jede Nuance an der Veränderung Ihres Körpers. Dies kann nur ein kurzer Griff an die Nase sein - vielleicht verändert sich auch Ihr Hauttonus verändert und Ihre Augen blicken eher nach rechts. Bei Linkshändern läuft dies spiegelverkehrt.

Sie sehen also, dass ein Gedankenleser Ihre Gedanken nicht wirklich lesen kann. Er arbeitet lediglich mit Körpersprache.

Teilen: