Alle ThemenSuche
powered by

Gedächtnistraining für Senioren - Übungen für die geistige Fitness

Wer rastet, der rostet, heißt es im Volksmund. Das gilt auch für Senioren. Wer sich mit zunehmendem Alter lieber vor den Fernseher setzt und die Informationsflut passiv in sich einsaugt, tut seinem Gedächtnis nicht unbedingt etwas Gutes. Dabei ist es schmerzlos und einfach, der geistigen Fitness mit einigen Übungen auf die Sprünge zu helfen. Wer täglich etwas Neues lernt und das Gelernte bewahrt, verfügt über das beste Gedächtnistraining. Die Masse ist dabei weniger entscheidend, sondern die Intensität und Regelmäßigkeit der Übungen.

Weiterlesen

Worstpiele trainieren das Gedächtnis.
Worstpiele trainieren das Gedächtnis.

Weiterer Autor: Sarah Müller

Bild 1

Gedächtnistraining mit allerlei Wortspielen

  • Kennen Sie Anagramme? Das sind Worte, aus denen Sie durch Umstellen der Buchstaben neue Wörter bilden können. Aus Palme lassen sich so die Wörter Lampe und Ampel bilden. Suchen Sie sich beim morgendlichen Zeitungslesen Wörter aus den Überschriften oder Artikeln, deren Buchstaben Sie zu neuen Wörtern zusammenpuzzeln. Oder Sie spielen mit Ihrer Familie Gesellschaftsspiele, wie „Scrabble“ oder „Boggle“, bei denen Sie aus vorgegebenen Buchstaben Wörter bilden müssen.
  • Bei anderen Wortspielen zählen Sie gemeinsam mit anderen Menschen Doppelwörter auf, die mit einem bestimmten Wort beginnen, wie zum Beispiel „Wort“: Worthülse, Wortspiel, Wortschatz, Wortstamm etc. Es kann auch jeder reihum ein Doppelwort nennen, das mit dem Wort anfängt, mit dem das zuvor gesagte Doppelwort aufgehört hat, zum Beispiel Wortstamm, Stammbaum, Baumschule etc.
  • Ein effektives Gedächtnistraining für Senioren sind darüber hinaus Assoziations- und Synonymspiele. Bei Assoziationsspielen zählen Sie zu einem bestimmten Begriff, zum Beispiel „Sommer“, alle Begriffe, also Assoziationen, auf, die Ihnen dazu einfallen. Beim Synonymspiel hingegen nennen Sie alle Synonyme für einen bestimmten Begriff.
Bild 4

Weitere Übungen (nicht nur) für Senioren

  • Was bei Schulkindern das Gedächtnis und Konzentrationsvermögen trainiert, ist auch für Senioren nicht verkehrt: Auswendiglernen.
  • Suchen Sie sich Gedichte, Lieder oder Zeitungsausschnitte, die Sie auswendig lernen und aufsagen, am selben Tag, aber auch noch Tage später. Dabei können Sie auf bereits Gelerntes zurückgreifen. Wenn Sie sich beispielsweise an Johann W. Goethes einst auswendig gelernten „Zauberlehrling“ oder Friedrich Schillers „Das Lied von der Glocke“ nur noch fragmentarisch erinnern, sind das die ersten Gedichte, die Sie lernen.
  • Lernen und merken lässt sich allerdings auch der Einkaufszettel. Schreiben Sie auf, was Sie benötigen, und prägen Sie es sich anschließend ein. Das können Sie so weit treiben, bis Sie irgendwann gar keinen Einkaufszettel mehr benötigen.
  • Eine tolle Übung fürs Gedächtnis, die in den letzten Jahren extrem an Beliebtheit zugelegt hat, ist das sogenannte Sudoku. Sudokus sind kleine Kästchen mit Zahlen darin, die Sie nach einem bestimmten System vervollständigen müssen. In jedem Kästchen, jeder Zeile und jeder Spalte darf jede Zahl von 0 bis 9 nur einmal stehen. Ein Sudoku zu vervollständigen, fördert die Konzentration und ist ein super Gedächtnistraining.
  • Auch im Internet gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Senioren, Gedächtnistraining zu betreiben. So bieten verschiedene Webseiten Online-Übungen an, um das Gedächtnis fit zu halten. Für Senioren, die mit dem Computer nicht zurechtkommen, lassen sich diese Übungen häufig auch ausdrucken.
  • Für Senioren, die fit am Computer sind, bietet sich aber auch das sogenannte "Gehirnjogging" an. Für PC und Alternativen wie Nintendo DS gibt es verschiedene Spiele, die durch kleine Denksportübungen Gehirn und Gedächtnis in Schwung halten.
  • Bestimmt kennen Sie auch „Ich packe meinen Koffer und nehme mit ...“. Das können Sie mit Freunden und Familie spielen. Es geht reihum und jeder nennt einen Gegenstand, den er in seinen Koffer packt. Jeder muss dann aufzählen, was alles in den Koffer kommt, vom ersten bis zum letzten Gegenstand und anschließend - wenn er nichts vergessen hat, aufzuzählen - einen weiteren Gegenstand auf die (imaginäre) Liste setzen. Wer dabei einen Gegenstand vergisst, scheidet aus.
  • „Memory“ ist ebenfalls eine beliebte Übung für das Gedächtnistraining. Eine Abwandlung davon besteht darin, Gegenstände auf den Tisch zu legen und sie sich einzuprägen. Das können 5, 10 oder mehr Gegenstände sein. Ob Sie sich alle gemerkt haben, prüfen Sie, indem Sie die Gegenstände mit einem Tuch abdecken und dann aus dem Gedächtnis aufzählen.
  • Ein sehr gutes Gedächtnistraining ist auch Kopfrechnen. Anstatt zum Taschenrechner zu greifen, rechnen Sie bei nächster Gelegenheit einfach im Kopf. Probieren Sie es aus und trainieren Sie Ihre geistige Fitness.
Bild 6
Bild 6
Bild 6

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Trompete lernen - so geht´s
Johannes Pries
Freizeit

Trompete lernen - so geht's

Festlich kann sie klingen, genauso gut auch swingen - ob im Kirchenchor oder der Big Band, die Trompete ist ein ausgesprochen ausdrucksstarkes Instrument. Trompete lernen ist …

Gesichtsgymnastik machen - einfache Übungen
Sebastian Pekrul
Freizeit

Gesichtsgymnastik machen - einfache Übungen

Die Übungen der Gesichtsgymnastik dienen - wie manch einer denken mag - keineswegs dazu, das Gesicht zu "trainieren". Vielmehr geht es darum, mittels einfacher Übungen Stress …

Zeichnen für Anfänger - erste Übungen
Sebastian Pekrul
Freizeit

Zeichnen für Anfänger - erste Übungen

Zeichnen kann auch absoluten Anfängern viel Spass machen. Kann, muss aber nicht. Viele haben von Anfang an ein zu klares Ziel vor Augen, was dann dazu führt, dass sie schnell …

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen
Martina Apfelbeck
Freizeit

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen

In der heutigen Zeit ist das Beherrschen des Zehnfingersystems im Berufsleben unerlässlich. Denn der Arbeitgeber verlangt schnelle und fehlerfreie Schriftstücke. Aber auch in …

Ähnliche Artikel

Schalten lernen beim Auto - so schaffen Sie es
Martin Lembke
Auto

Schalten lernen beim Auto - so schaffen Sie es

Insbesondere für Fahranfänger kann es schwer sein, das Schalten beim Autofahren zu lernen. Mit ein wenig Übung und Geduld werden Sie es aber schnell können.

Die achte Position des Sonnengrußes.
Monika Rosenbaum
Sport

Yoga lernen - so gelingt der Sonnengruß

Wer Yoga lernen möchte, der wird auch früher oder später auf den Sonnengruß stoßen. Der Sonnengruß besteht aus 12 ineinander übergehenden Bewegungen, die sehr gut als …

eigentlich ist Gedächtnistraining ganz leicht
Dr. Kathrin Kiss-Elder
Freizeit

Gedächtnistraining - einfache Übungen

Regelmäßiges Gedächtnistraining ist im Ende in jedem Alter wichtig. Es trainiert, aber es fördert auch das Selbstbewusstsein, und damit das Wohlbefinden. Gutes …

Auch Opa und Enkel können Übungen zum Gedächtnistraining spielen.
Elke M. Erichsen
Altersvorsorge

Gedächtnistraining für Senioren - Übungen

Jeder Mensch wird älter und bemerkt es meist daran, dass er ein wenig vergesslich wird und/oder sich anstrengen muss, um sich an manche Dinge zu erinnern. In diesem Fall, und …

Lernen Sie mit einfachen Tricks das Einmaleins.
Daniela Huberts
Schule

Das Einmaleins lernen - einfache Tricks

Sie möchten gerne das Einmaleins lernen und dies mithilfe von einfachen Tricks? Lesen Sie hier, mit welchen einfachen Tricks Sie das Einmaleins ohne Frust erlernen können.

Schleichdiktate sind unter Lehrern beliebt.
Franziska Benz
Schule

Schleichdiktat - so üben Sie mit Ihrem Kind

Schleichdiktate sind eine wirkungsvolle Art, die Konzentration und das Gedächtnis des Kindes zu trainieren. Oft werden sie in Grundschulen angewandt. Doch, gewusst wie, können …

Schon gesehen?

Schönschreiben lernen - Anleitung
Anne Pinus
Freizeit

Schönschreiben lernen - Anleitung

Sie schreiben täglich und Sie schreiben viel? Lernen Sie sich Schönschreiben und erleichtern Sie es den Anderen, Ihre Schrift zu lesen. Schreiben ist eine Grundvoraussetzung, …

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen
Martina Apfelbeck
Freizeit

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen

In der heutigen Zeit ist das Beherrschen des Zehnfingersystems im Berufsleben unerlässlich. Denn der Arbeitgeber verlangt schnelle und fehlerfreie Schriftstücke. Aber auch in …

Das könnte sie auch interessieren

Mini-Ziegen artgerecht in einer Gruppe halten
Susanne Wierschalka
Freizeit

Mini-Ziegen kaufen

Die Westafrikanische Zwergziege gehört zu den Mini-Ziegen, die landwirtschaftllich nicht als Milchziege, sondern wegen des Fleisches und der Häute gehalten werden. Wegen der …

Die Sterne symbolisieren die 50 Bundesstaaten.
Janet Hartung
Freizeit

Sterne der USA-Flagge - Informatives

Die Flagge der USA besteht aus sechs weißen und sieben roten Streifen sowie einem blauen Wappenfeld mit 50 Sternen in der linken oberen Ecke. Alle Farben und Symbole der Fahne …

In Innsbruck ein unvergessliches Silvester feiern
Ute Peter
Freizeit

Silvester in Innsbruck - Möglichkeiten

Sie möchten den Jahreswechsel in der "Hauptstadt der Alpen" erleben? Silvester in Innsbruck ist ein ganz besonderes Erlebnis. Ob an der Olympiaschanze, in der Altstadt am Inn …

Panzer, Waffen und ein Team - War of Tanks
Regina Jakob
Freizeit

War of Tanks - Tipps für Anfänger

Im Großen und Ganzen ist War of Tanks ein Free-to-Play Spiel, also kostenlos. Sie können im Spiel schneller voranschreiten, wenn sie Zusatzfunktionen, wie Panzer oder Waffen …