Alle Kategorien
Suche

Geburtstagseinladungen zum 50. in OpenOffice selber gestalten

Geburtstagseinladungen zum 50. Ehrentag sind etwas Besonderes, wenn persönliche Kreativität einfließt. Mit einer Klappkarte oder einem raffiniert gestalteten Brief können Besonderheiten des Jubilars gewürdigt werden. Beim leidenschaftlichen Angler bieten sich andere Gestaltungsschwerpunkte als beim Hobbygärtner, der Stoffgestalterin oder bei Modelleisenbahn-Liebhabern an. Berufliche Besonderheiten sind mitunter ebenso interessante Kartenelemente. Beliebte Farbkombinationen und passende Sprüche werden für Einladungen gern genutzt, und das nicht nur zum 50. Geburtstag.

Geburtstagseinladungen können von Herzen kommen.
Geburtstagseinladungen können von Herzen kommen.

Kreativität bei Geburtstagseinladungen zum 50. mit OpenOffice ausleben

  • Das geöffnete Programm bietet Ihnen mehre Officethemen. Es reicht vom Textdokument über Tabelle bis hin zu Zeichnung und Präsentation.
  • Bei der Rubrik „Textdokument“ nutzen Sie bereits zahlreiche Tools (Werkzeuge) für Ihre Kreativität.
  • Für Klappkarten ist das Querformat der Dokumentenseite vorteilhaft. Unter „Format/Seite“ gestalten Sie die Größe der Einladung zum 50. Geburtstag. Beachten Sie die Seitenränder Ihres Layouts und stimmen diese mit dem Druckbereich Ihres Modells ab.
  • In der geöffneten Maske „Seitenvorlage: Standard“ legen Sie die Seitenabmessungen fest, fixieren durchs Einfügen von „Spalten“ die Vorder- und Rückseite bzw. teilen den Innenbereich auf.
  • Auf Wunsch ist Rahmengestaltung inklusive Schattenoptionen bei „Umrandung“ möglich. Hier ist Fingerspitzengefühl gefragt. Linien mit eventueller Kompaktheit dürfen nicht das Kartenlayout der Geburtstagseinladungen erschlagen. Eine Begrenzung zeigt bereits ein Hintergrundmotiv.
  • Mit „Einfügen/Manueller Umbruch/Spaltenumbruch“ werden der linke und rechte Bereich der Karte zum Bearbeiten freigegeben.
  • Unter „Extras/Gallery“ können Sie u. a. Hintergrundmotive und kreative Begrenzungen auf Ihren Arbeitsbereich ziehen und anpassen. Eine kleine, zusätzlich geöffnete Symbolleiste bietet Ihnen weitere Optionen zur Bildbearbeitung an. Füllfarben, Helligkeit, Kontrast, Transparenz, Ausrichtung usw. können Sie verändern.
  • Das Einfügen von Bildern ist direkt vom Scanner oder aus einem PC-Ordner möglich. Solange das Bild markiert ist, können Sie erneut das Menü „Einfügen/Bild“ öffnen. Beim Anklicken von "aus Datei“ erscheint dann jedoch die Bildbearbeitungsmaske, und nicht die Ordnerstruktur. Mit dem Aufheben der Markierung löst sich das Problem.
  • Sie können bei „Format/Anordnen“ Bilder überlappend oder übereinander platzieren. Der fröhliche Schmetterling als GIF-Motiv setzt sich auf das Foto einer Blumenwiese. Der Angler auf dem JPEG-Foto fängt einen großen Fisch als GIF-Bild.
  • Mit OpenOffice sind Collagen realisierbar. Motive können geschoben und Texte in Blöcken und Legenden hinzugefügt werden. Kreise, Rechtecke und Symbole runden Motive ab.
  • Bitte orientieren Sie sich unter „Ansicht/Symbolleisten“, welche Tools für Ihren Arbeitsstil vorteilhaft sind. Beim aktiven „Zeichnen“ (Häkchen gesetzt) entdecken Sie im linken unteren Bereich des Arbeitsfeldes eine Symbolleiste, deren Inhalt teilweise angezeigt wird. Wenn Sie auf den Pfeil rechts klicken und „Sichtbare Schaltflächen“ aktivieren, sehen Sie für die Gestaltung Ihrer Geburtstagseinladungen zum 50. weitere Symbole. Mit einem Klick werden diese in die untere Anzeige geladen. So schaffen Sie sich Möglichkeiten, wesentliche Tools auf einen Blick und Klick zu haben. 
  • Textbereich (T) schafft Textfelder zum Schreiben.
  • Die Fontwork Gallery (Bildrahmen mit T) bietet interessante Grafikvorlagen für Schriftgestaltungen. Beim Öffnen sehen Sie verschiedene Textgrafiken.
  • Nach dem Einfügen der ausgewählten Vorlage auf die Geburtstagseinladung können Sie diese bearbeiten. Sie rücken das Motiv per rechter Maustaste (Standardbelegung) in den Vordergrund und beim Doppelklick erscheint der schwarze Text „Fontwork“, den Sie entsprechend Ihren Vorstellungen abändern und formatieren können. Ist der Rahmen der Gallery-Vorlage markiert, entdecken Sie im oberen Bereich der Programmanzeige erneut kleine, hilfreiche Symbolleisten für 3D-Einstellungen und Fontwork-Formatierungen.
  • Vor der Gestaltung Ihrer Geburtstagseinladungskarte zum 50. Jubiläum achten Sie unbedingt darauf, dass jeweils der Außen- und Innenbereich horizontal und vertikal mittig angeordnet ist. So vermeiden Sie, dass nach dem ersten Druck und Wenden beim erneuten Druckerdurchlauf Versatz entsteht.

Wichtig bei der grafischen Gestaltung Ihrer Geburtstagseinladungen zum 50. mit dem Textdokument von OpenOffice ist es, den Überblick über alle Symbolleisten zu behalten, jeweils zu testen, was die Optionen der rechten Maustaste (Standardbelegung) bieten und daran zu denken, dass jeder Arbeitsschritt zurückgenommen werden kann. Das Gruppieren ist bei OpenOffice auf direktem Weg nicht möglich. Wenn Sie jedoch dies unbedingt nutzen möchten, können Sie bei PC Welt die einzelnen Arbeitsschritte nachlesen.

Teilen: