Alle Kategorien
Suche

Gebrauchtwagen auf Internetseiten finden

Gebrauchtwagen findet man auf etlichen Internetseiten häufig als vermeintliche Schnäppchen. Bevor Sie jedoch zuschlagen, sollten Sie genau prüfen, ob es sich dabei um ein seriöses Angebot handelt.

Nicht jedes Schnäppchen zahlt sich aus.
Nicht jedes Schnäppchen zahlt sich aus.

Der Verkauf von Gebrauchtwagen über das Internet boomt. Ob von einer Privatperson oder von einem Händler, das Angebot für den Interessenten ist beinahe unüberschaubar. Doch nicht jeder Anbieter hält, was er verspricht. Interessenten sollten dem Anbieter stets über die Schulter schauen und sich vor dem Kauf auf jeden Fall ausreichend informieren. Seriöse Angebote lassen sich für Laien auf den ersten Blick nur schwer von fragwürdigen unterscheiden. Aus diesem Grund sollte man einige Aspekte überprüfen, bevor man sich vorschnell auf vermeintliche Schnäppchenangebote einlässt.

Gebrauchtwagen kaufen - so entlarven Sie unseriöse Internetseiten

  • Vorsicht geboten ist unbedingt vor extrem günstigen Superpreisen. Hinter diesen scheinbaren Schnäppchen verstecken sich nicht allzu selten die größten Irrtümer. Lassen Sie die Finger von Angeboten, die sehr viel versprechen und im Verhältnis dazu sehr wenig kosten. Einen unfallfreien Gebrauchtwagen mit wenigen Kilometern, dessen Erstzulassung vor einigen Monaten eingetragen ist, gibt es nun einmal nicht für ein- oder zweitausend Euro. Häufig stecken hinter solchen Maschen Verkäufer, die Unfallwagen optisch aufpeppen, jedoch die gravierenden, aber notwendigen Reparaturen sein lassen. Die Folgekosten übersteigen dann meist bei Weitem den Anschaffungswert.
  • Informieren Sie sich ausreichend. Vergleichen Sie dabei besonders das Preis-Leistungs-Verhältnis ähnlicher Modelle mit ähnlichen Konditionen auf diversen Internetseiten. Nur so erkennen Sie, ob der Preis angemessen ist und lassen sich nicht mit stark überhöhten Preisen abzocken.
  • Greifen Sie auf die Erfahrungen einstiger Käufer zurück. Im Internet finden sich zahlreiche Portale, auf denen man sich über viele Gebrauchtwagenanbieter Informationen einholen kann. In der Regel entsprechen diese Erfahrungsberichte der Wahrheit. Legen Sie viel Wert auf eine mögliche Warnung seitens der berichtenden Käufer.
  • Fragen Sie gezielt nach. Wenn Sie Zweifel haben an den Anpreisungen mancher Internetseiten in den Angeboten, zögern Sie nicht, Kontakt mit dem Anbieter aufzunehmen. Sind keine oder unzureichende Kontaktmöglichkeiten gegeben oder antwortet der Verkäufer nicht bzw. nur sehr spärlich auf Ihre Anfrage, dann sollten Sie ebenfalls von einem Kauf absehen. Seriöse Anbieter legen viel Wert auf Service und bemühen sich, Ihnen eine vernünftige Rückmeldung zukommen zu lassen!
  • Wenn Sie Zweifel hegen, lassen Sie die Angebote von einem Experten ansehen. Der Profi unterscheidet seriöse von unseriösen Internetseiten in der Regel innerhalb kurzer Zeit.
  • Bitten Sie den Verkäufer, den Gebrauchtwagen vor dem Kauf dem TÜV oder der DEKRA vorführen lassen zu dürfen. Verneint der Anbieter Ihre Bitte, steht fest: Finger weg! Gibt der Verkäufer Ihrer Bitte nach, wissen Sie, dass dieser in aller Regel nichts zu verbergen hat, denn die Fachmänner würden einen Unfallwagen unzweifelhaft entlarven.
  • Vorkasse deutet häufig auf ein falsches Spiel hin. Bestehen Sie auf eine Zahlungsmöglichkeit nach Übergabe des Gebrauchtwagens. Auch hier gilt: Verlangt der Anbieter trotzdem die Zahlung per Vorkasse, sollten Sie sich nochmals über die Seriosität des Verkäufers Gedanken machen, denn ein ehrlicher Anbieter kommt seinen Kunden spätestens nach Einholung der SCHUFA-Auskunft entgegen.
Teilen: