Alle Kategorien
Suche

Gebrauchte Möbel verkaufen - so erzielen Sie Höchstpreise

Es gibt lukrativere Wege als den Sperrmüll, um Ihre gebrauchten Möbel loszuwerden: Gebrauchte Möbel zu verkaufen ist eine lohnenswerte Alternative. Oft lässt sich dabei sogar ein Gewinn erzielen, der Sie überraschen wird. Ob Versteigerungsplattformen wie eBay, der Anzeigenteil der guten alten Zeitung, der Flohmarkt oder die Mundpropaganda: Es gibt viele Möglichkeiten, gebrauchte Möbel zu verkaufen.

Was das Sofa wohl wert ist?
Was das Sofa wohl wert ist?

Gebrauchte Möbel verkaufen - im Internet

  • Sie können zum Beispiel auf der Auktionsplattform eBay Ihre gebrauchten Möbel verkaufen. Ein besonderes Augenmerk sollte hierbei auf schmeichelhafte Fotos Ihrer abzugebenden Möbel gelegt werden.
  • Achten Sie außerdem auf einen passenden Text, der Ihre Möbel beschreibt. Lassen Sie leichte Kratzer oder dergleichen nicht unerwähnt, heben Sie aber gleichzeitig die Hochwertigkeit und/oder das gute Aussehen Ihrer Möbelstücke hervor.
  • Achten Sie bei Angabe der Versandmöglichkeiten darauf, dass der Käufer sich die Stücke entweder abholen oder aber für den Versand selber sorgen muss.

Gebrauchte Möbel über die Tageszeitung anbieten

  • In manchen Zeitungen kann man kostenlos Anzeigen schalten. In den meisten Zeitungen sind Anzeigen jedoch kostenpflichtig. Hier berechnet sich der Preis oft nach Zeile. Daher ist es wichtig, kurze und präzise Beschreibungen zu formulieren.
  • Geben Sie außerdem den Preis beziehungsweise Ihre ungefähre Preisvorstellung mit an. Verhandeln können Sie auch später noch.
  • Sie können auch gleich einen Besichtigungstermin mit in Ihre Anzeige schreiben. So müssen Sie nicht jedem Interessenten einzeln und wiederholt die Vorzüge Ihrer alten Möbel beschreiben, sondern können gleich einer Vielzahl möglicher Interessenten Ihre Stücke schmackhaft machen.

Gebrauchte Möbel verkaufen - auf dem Flohmarkt

  • Auf dem Flohmarkt können Sie noch echte Liebhaberpreise erzielen.
  • Brechen Sie morgens möglichst früh auf, um sich einen Flohmarktstand möglichst an der "Hauptschlagader" des Flohmarkts zu sichern, damit alle Leute quasi zwangsläufig an Ihrem Stand vorbeikommen.
  • Ein bisschen Verhandlungsgeschick werden Sie auf dem Flohmarkt allerdings brauchen. Wer schon mal auf einem türkischen Basar zu Gast war, hat eine ungefähre Vorstellung, wie es auch auf deutschen Flohmärkten zugehen kann.

Durch Mundpropaganda die guten Stücke loswerden

  • Ob der Enkel des Nachbarn, die Cousine des Hausmeisters oder der Schwager des Postboten - irgendwer ist immer auf der Suche nach kostengünstigen gebrauchten Möbelstücken.
  • Fragen Sie in Ihrem Bekannten-, Familien- und Kollegenkreis ruhig einmal herum, ob jemand Interesse an den abzugebenden Möbeln hat. Dies ist wahrscheinlich die unkomplizierteste Variante.

Die Gebrauchtmöbel für den Verkauf vorbereiten

  • Bevor Sie die Möbel verkaufen, müssen Sie diese erst einmal in Augenschein nehmen. Schauen Sie nach Verschmutzungen oder eventuellen Schäden. Kaputte oder schmutzige Möbel verkaufen sich natürlich wesentlich schlechter.
  • Reinigen Sie die Möbel gewissenhaft. Polieren Sie eventuell auch die Oberfläche, damit ein schöner Glanz entsteht. Dies können Sie mit spezieller Möbelpolitur oder auch mit einem Möbelöl tun.

Weitere Autorin: Micaela Dörr

Teilen: