Alle Kategorien
Suche

Gebratene Knödel - zwei leckere Rezepte

Gebratene Knödel - zwei leckere Rezepte2:20
Video von Lars Schmidt2:20

Wenn Sie vom Vortag noch Knödel übrig haben, dann finden Sie in diesem Artikel zwei leckere Rezepte für gebratene Knödel. Diese einfache und tolle "Resteverwertung" schmeckt der ganzen Familie.

Zutaten:

  • Für Rezept 1:
  • Knödel vom Vortag
  • 2 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Öl
  • Für Rezept Nr. 2:
  • Knödel vom Vortag
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Zimt
  • evtl. Vanillesoße

Wenn es mittags einmal schnell gehen soll und Sie noch Knödel vom Vortag übrig haben, dann ist das erste Rezept für gebratene Knödel genau das Richtige für Sie. Auf diese Art zubereitet, schmecken diese gebratenen Knödel auch Kindern sehr lecker.

Gebratene Knödel - ein einfaches Rezept

  1. Die kalten Knödel vom Vortag schneiden Sie zuerst in dünne Scheiben. Wenn Ihnen die Knödelscheiben so zu groß sind, können Sie diese auch einmal halbieren.
  2. In einer beschichteten Pfanne erhitzen Sie das Öl und braten die Knödelscheiben darin von beiden Seiten schön knusprig an. Mit etwas Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
  3. Wenn die gebratenen Knödel heiß und knusprig sind, schlagen Sie die beiden Eier über die Knödel. Das Ei muss nun stocken. Dabei sollten Sie die Knödel hin und wieder wenden.
  4. Wenn das Ei fest ist, die Knödel auf Teller verteilen und mit einem Blattsalat servieren. Kinder lieben übrigens Ketchup zu diesem Gericht.

Das nächste Rezept für gebratene Knödel ist ein Rezept für süße Naschkatzen. Die Zubereitung ist denkbar einfach, das Ergebnis sündhaft lecker.

Süße Knödel - Rezept

  1. Für die süßen Knödel schneiden Sie die kalten Knödel vom Vortag in etwa 1 cm dicke Scheiben.
  2. In einer Pfanne wird die Butter zerlassen.
  3. Die Knödelscheiben in der heißen Butter von beiden Seiten braten, bis sie schön goldgelb sind.
  4. Auf einem Teller wird der Zucker mit dem Zimt gemischt.
  5. Die noch heißen Knödelscheiben werden sofort von beiden Seiten in der Zimt-Zucker-Mischung gewendet und serviert. Toll dazu passt eine selbst gemachte Vanillesoße.

Wenn Sie diese beiden einfachen und doch so köstlichen Rezepte einmal ausprobiert haben, werden Sie in Zukunft sicher dafür sorgen, dass beim nächsten Knödelessen einige davon übrig bleiben. Guten Appetit!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos