Alle Kategorien
Suche

GAZ 24 Wolga - Wissenswertes über die Motorleistung des Autos

Der GAZ 24 Wolga ist eine Limousine des russischen Herstellers GAZ. Dieses 4-türige Fahrzeug wurde von 1968 bis ins Jahr 1992 gebaut und ist auch als Kombi erhältlich gewesen. Eine Besonderheit dieses Fahrzeugs ist allerdings der Motor.

Das russische Straßenbild wird zunehmend von modernen Autos geprägt.
Das russische Straßenbild wird zunehmend von modernen Autos geprägt.

So wurde der GAZ 24 Wolga eingesetzt

  • Der GAZ 24 Wolga des russischen Herstellers GAZ (Abkürzung für Gorkovsky Avtomobilny Zavod) wurde in der ehemaligen UdSSR und später in Russland und Osteuropa als Taxi oder Amtsfahrzeug genutzt.
  • Einige Exemplare des GAZ 24 Wolga wurden auch nach Westeuropa verkauft, allerdings unter dem Namen Scaldia-Volga M24. Das Fahrzeug wurde aufgrund des unglaublich langen Produktionszeitraums von über 24 Jahren über die Dekaden auch immer wieder optisch modifiziert.

Diese Motoren arbeiten im Fahrzeug

  • Das Besondere am GAZ 24 Wolga ist die starke Motorisierung. Wo andere Fahrzeuge aus Osteuropa und der UdSSR eher 4-Zylinder-Motoren mit wenig Hubraum oder sogar nur 2-Takt-Motoren unter der Haube hatten, da waren beim Wolga große V8-Motoren verbaut.
  • Der Einstiegsmotor war ein V8 mit knapp 2,5 Liter Hubraum, was für die Anzahl an Zylindern sehr wenig ist und eher bei 4- oder 6-Zylinder-Motoren zum Einsatz kommt. Ab dem Jahr 1974 kam ein 5,5 Liter V8 mit knapp 200 PS auf den Markt, außerdem wurde die Optik leicht verändert.
  • Allerdings erreichten diese Motoren Ende der 1960er-Jahre nicht ansatzweise die Leistung und die Beschleunigungswerte der amerikanischen "Konkurrenz", ebenso waren deutsche Autos in Sachen Technik und Qualität dem Wolga weit voraus.

Andere russische Hersteller

  • Lada ist die wohl bekannteste russische Automarke in Deutschland. Unter Freunden kleiner rustikaler Geländewagen ist der qualitativ erstaunlich robuste Lada Niva erste Wahl. Dieser wird auch heute noch nahezu unverändert gebaut und verkauft.
  • Der Hersteller Moskwitsch, der seit 2006 insolvent ist, baute Jahrzehnte lang Autos, die sehr an die großen Limousinen der amerikanischen Hersteller erinnerten. Eine Wiederbelebung der Marke ist nicht geplant (Stand Oktober 2012).
Teilen: