Alle Kategorien
Suche

Gastank zu Hause - wichtige Hinweise für Ihre Sicherheit

Damit Sie zu Hause einen Gastank aufstellen können, brauchen Sie zunächst vor allem das nötige Startkapital. Dann brauchen Sie nur noch einige Vorsichtsmaßnahmen zu treffen und den Gastank regelmäßig warten.

Einen kleineren Gastank haben Sie daheim.
Einen kleineren Gastank haben Sie daheim.

Der eigene Gastank kann eine lohnenswerte Investition sein und ein wichtiges Stück Freiheit bieten. Allerdings sollten Sie das Thema Sicherheit bei einem so gefährlichen Material wie Gas in so großen Mengen wie in einem privaten Tank nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Den Gastank anschaffen

  • Wenn Sie das Geld für einen Gastank organisiert haben und ihn installieren wollen, gibt es einiges zu beachten. Denn nur wenn der Gastank von Anfang an sicher montiert ist, können Sie auch mit einem sicheren Gefühl leben.
  • Erkundigen Sie sich über die rechtlichen Vorgaben beim Ordnungsamt oder beim TÜV und setzen Sie diese auch wirklich um, um Ärger zu vermeiden. Hören Sie außerdem auf Ihr Bauchgefühl und seien Sie lieber ein wenig zu vorsichtig als zu unvorsichtig.
  • Halten Sie als erste Regel einen möglichst großen Abstand zu Wohngebäuden ein. Das gilt sowohl für Ihr eigenes Haus wie auch für eventuell andere, benachbarte Gebäude. Informieren Sie sich hier über den aktuellen Mindestabstand von ca. 2 Metern und legen Sie diese offizielle Vorgaben ruhig etwas großzügiger aus.
  • Sichern Sie den Gastank weiterhin von Anfang an, am besten von einem professionellen Techniker. Er muss vor Blitzen geschützt werden und der Elektroanschluss muss explosionsgesichert sein. Lassen Sie eine Dichtigkeitsprüfung der Rohre durchführen und den Anschluss vornehmen.
  • Nicht zuletzt sollten Sie gleich einen guten, für Gas geeigneten Feuerlöscher in der Nähe dauerhaft aufstellen. 

Das Behältnis mit Gas warten

  • Sparen Sie nicht an der jährlichen Wartung, denn nur dadurch kann die fortlaufende Sicherheit des Gastanks garantiert werden. Der Schornsteinfeger nimmt eine Routineprüfung vor, aber auch ein Experte sollte sich Ihren Gastank ansehen. Der Fachmann sollte lieber einmal mehr kommen und alles durchchecken, da auch Sicherheitsvorkehrungen schnell ihren Effekt verlieren und Gefahrenherde beim Gastank entstehen können.
  • Kontrollieren Sie außerdem regelmäßig selbst Ihren Gastank. Die Absperreinrichtungen müssen immer frei sein, um notfalls die Gaszufuhr unterbrechen zu können. Putzen Sie den ganzen Raum regelmäßig, da sonst die Düsen im Tank verstopfen können.
  • Die Gasleitungen müssen immer gut befestigt sein und gerade frei liegende Gasrohre sollten keinesfalls schief hängen oder etwas darauf gelegt werden. Verkleidete Rohre brauchen eine Luftzufuhr, so dass die Wandöffnungen nie zugestellt werden sollten. Auch Türen mit Lüftungsöffnungen müssen unbedingt frei bleiben.
  • Wenn Sie etwas abdichten, einbauen oder Geräte mit Sauerstoff installieren, müssen Sie besonders vorsichtig sein, da Ihr Gastank hier sehr sensibel reagiert.
Teilen: