Alle Kategorien
Suche

Gasheizung für Innenräume - so rüsten Sie um

Eine Gasheizung für Innenräume kann im Winter eine Alternative zur Zentralheizung werden, insbesondere, wenn man nur einen Raum erwärmen möchte. Diese Anleitung erklärt andere Heizungen und was man beim Umrüsten und beim Kauf einer Gasheizung beachten sollte.

Mobile Heizungen gibt es in vielen Versionen.
Mobile Heizungen gibt es in vielen Versionen.

Anschluß an andere Heizungen prüfen

  • Wenn Sie nicht an eine zentrale Gasheizung angeschlossen sind, dann sollten Sie überprüfen, ob es nicht eine Möglichkeit gibt, sich an das Netz anschließen zu lassen. Holen Sie sich dafür einen Experten, zum Beispiel einen Gas-Wasser-Installateur.
  • Sollte dies nicht möglich sein, dann bleibt Ihnen noch eine Zentralölheizung. Diese ist zwar nicht billig, hat aber den Vorteil, dass diese jeden Raum beheizt. Denken Sie zumindest über diese Option nach und lassen Sie sich dahin gehend beraten.
  • Sogenannte Pelletheizungen gewinnen die Wärmeenergie durch das Verbrennen von Holzpellets. Diese Anlagen sind zwar teuer, aber im Unterhalt im Vergleich zur Gasheizung billiger und darüber hinaus umweltfreundlich.

Gasheizung für Innenräume einrichten

  • Sollten Sie noch einen alten Ölofen in einem Innenraum Ihrer Wohnung haben, müssen Sie diesen zuerst entfernen lassen. Dies sollte durch einen Fachmann vorgenommen werden, da ein Ölofen für Innenräume an den Abzug angeschlossen ist.
  • Gasheizungen haben den Vorteil, dass diese sehr sauber verbrennen und somit keinen Abzug benötigen. So können Sie diese Heizung an jedem Ort der Wohnung platzieren, es sollte allerdings eine ebene Fläche ohne Teppichboden sein. Achtung: Trotzdem müssen Sie die Innenräume regelmäßig lüften, für Räume ohne Fenster sind diese Heizungen nicht geeignet!
  • Wenn Sie die Heizung aufgestellt haben, können Sie die Gasflasche nach den Angaben des Herstellers anschließen. Solche Gasflaschen gibt es aufgefüllt in Baumärkten und auf Bauhöfen zu leihen. Für die Flasche hinterlegen Sie ein Pfand, Sie zahlen dann nur für das Auffüllen mit Gas.

Eine gute Gasheizung kaufen

  • Eine gute Gasheizung kostet etwa 200 Euro und sollte ein GS-Siegel besitzen und vom TÜV geprüft worden sein. Achten Sie auch darauf, für wie viele Quadratmeter diese Heizung geeignet ist.
  • Sie finden Gasheizungen im Fachhandel oder auch in gut sortierten Baumärkten. Lassen Sie sich vor Ort über die für Sie optimale Heizung beraten.

Alle Angaben: Juni 2012

Teilen: