Alle Kategorien
Suche

Gasbräter richtig verwenden

Im Sommer, wenn die Grillsaison auf Hochtouren läuft, greifen viele auf Gas zurück. Auch beim Campen geht ohne Gas oft nichts. Selbst in der Gastronomie schwören eingeschworene Küchenmeister auf Gas. Und so haben Gasbräter irgendwie immer Saison, denn sie brauchen keine Vorlaufzeit, liefern gleich 100 Prozent.

Gas erzeugt schnelle Hitze beim Braten.
Gas erzeugt schnelle Hitze beim Braten.

Was Sie benötigen:

  • Gasflasche

So wenden Sie einen Gasbräter an

Jeder Campingurlauber, die meisten Kleingartenbesitzer und viele Profiköche benutzen Gas als Energielieferant zum Kochen und Braten. Gas gibt es in kleinen Gastkartuschen oder auch in großen, schweren Gasflaschen, die Sie heute in den größeren Heimwerkermärkten kaufen können. Allerdings wird beim erstmaligen Kauf einer großen Gasflasche beträchtlicher Pfand fällig, den Sie bei Rückgabe der leeren Flasche wieder zurückerhalten bzw. eine neue ohne neuerliches Pfandzahlen erhalten.

  • Gasbräter sind in der Regel sehr leicht anzuschließen, sind die Gewinde oder Steckverschlüsse doch genormt, und das Zubehör dafür ist heute in jedem Baumarkt - wie bereits erwähnt - zu haben. Also, Gasflasche anschließen und schon kann's losgehen mit dem Grillen, Braten und Brutzeln.
  • Die meisten Gastbräter haben zwei oder drei Flammen, die Sie einzeln zuschalten können, und eine große und glatte Grill- bzw. Frittierpfanne. Sie können also auf einer großen Pfanne mit verschiedenen Hitzen arbeiten, ein echter Vorteil.
  • Drehen Sie eine Flamme voll auf und die andere nur schwach, so können Sie schnell und kurz anbraten (bei großer Hitze) und bei gemäßigter Gaszufuhr auf der anderen Seite der Grillpfanne nachbraten. Sie müssen keine Töpfe oder Pfannen schwenken, sonder verschieben das Bratgut einfach in der großen Pfanne.
  • Oder Sie braten Fleisch auf einer Seite und garen Gemüse, in Alufolie gewickelt, auf der anderen an, sozusagen zwei Gänge auf einem Streich. Zudem ist ein Gasbräter eine saubere Sache, es tropft kein Fett in den Grill oder zwischen die Herdplatten.
  • Nach getaner Arbeit wischen Sie die Frittierpfanne einfach aus, spülen kurz nach und fertig ist die Aktion. Gasflasche ausdrehen und den Gasbräter verschließen. 
Teilen: