Alle Kategorien
Suche

Gasbetonsteine aus Ytong versiegeln

Wenn Sie ein Regal aus Ytong-Steinen für Ihre Wohnung bauen möchten, haben Sie das Problem, dass diese Gasbetonsteine - vielen nennen die Ytong-Steine wegen Ihrer charakteristischen Struktur auch zurecht Porenbetonsteine - extrem stark "stauben", "mehlen", "rieseln" oder "zerkrümeln". Sie können dem aber leicht abhelfen, indem Sie die Steine versiegeln. Ytong ist übrigens ein Markenname der Duisburger Firma Xella. Der Name Ytong kommt vom schwedischen "Yxhults ånghärdade gasbetong", was „Yxhulter gehärteter Gasbeton" bedeutet.

Ytong-Regale überzeugen als Alternative zu Holzregalen.
Ytong-Regale überzeugen als Alternative zu Holzregalen.

Was Sie benötigen:

  • Lackfarbe
  • Klarlack
  • Tiefgrund

So versiegeln Sie Gasbetonsteine aus Ytong

  • Sie können diese Porenbetonsteine einfach mit einer Farbe überstreichen. Acryl-Lackfarben beispielsweise sind geeignet. Gegebenenfalls müssen Sie die Steine mehrmals streichen, weil der Beton die Farbe zu sehr wegsaugt. Schließlich besteht der Porenbetonstein aus sehr viel Luft, das heißt, aus einer Menge großer Poren, die durch bei der Herstellung beigemengtes Aluminiumpulver hervorgerufen werden, das ähnlich wie Bachpulver im Kuchen wirkt.
  • Wenn Sie möchten, dass die Oberflächenstruktur der Gasbetonsteine erhalten bleibt, dann tragen Sie die Farbe nur dünn auf oder verdünnen Sie sie, bevor Sie sie verwenden.
  • Sie können natürlich auch einen farblosen Lack verwenden. Auch so lassen sich Ytong-Steine versiegeln.
  • Zu empfehlen ist auch ein lösemittelfreier sogenannter "Tiefgrund". Achten Sie aber beim Kauf im Baumarkt darauf, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, dass Sie also nicht ein zu teures Produkt kaufen, das zu 98 Prozent aus Wasser besteht. Wenn Sie Tiefgrund verwenden, müssen Sie gegebenenfalls mehrmals über Ihre Ytong-Steine streichen. Aber achten Sie darauf, es mit Ihrer Streichfreude nicht zu übertreiben. Denn es könnte sich ein Film bilden, der die Poren überdeckt. Die charakteristische Struktur Ihrer Ytong-Steine geht so verloren - es sei denn, das macht Ihnen nichts aus. Es kann ja durchaus auch Ihr Wunsch sein, eine glattere Oberfläche zu haben.
  • Problematisch könnte es sein, dass die meisten Tiefgrund-Produkte gefärbt sind und Sie möchten, dass die ursprüngliche Farbe Ihrer Gasbetonsteine erhalten bleibt. Greifen Sie sich also nicht den erstbesten Tiefgrund-Kanister aus dem Regal, im falschen Glauben, er sei transparent.
Teilen: