Gartenwege harmonisch gestalten

  • Attraktive Gartenwege fügen sich harmonisch in das Gesamtbild des Gartens ein. In großen Rasenflächen eignen sie sich, um an die Rabatten zu gelangen, ohne das empfindliche Grün betreten zu müssen.
  • Bei der Entwicklung Ihrer Ideen sollten Sie daran denken, dass die Pflanzen, die in der Umgebung wachsen, in die Gestaltung eingebunden werden. Geschwungene Wege wirken natürlicher und verschlungene laden zum Entdecken ein.
  • Größere Gartenwege legen Sie wirkungsvoll an, indem Sie Höhepunkte schaffen. Schöne Ideen sind ein Teich oder Springbrunnen, eine kleine Rosenlaube, ein romantischer Ruheplatz, eine Skulptur oder ein Mobile.

Ideen in die Ralität umsetzen

  • Für attraktive Gartenwege eignen sich einzelne Trittsteine aus Naturmaterialien und Platten mit Mosaikmuster. Falls Sie gerne werkeln, stellen Sie kunstvolle Steine einfach selbst her. Dazu gießen Sie Zement in runde Formen und verzieren diese mit Blättern, Zweigen, Muscheln oder Mustern. 
  • Legen Sie die Steine so, dass sie von umgebenden Pflanzen, z. B. Gras oder Moos, umwachsen werden. So integrieren Sie Gartenwege auf natürliche Weise in die Anlage.
  • Dankbare Materialien, um eintönige Flächen aufzulockern, sind Rindenmulch und Holzsplitter. Aber auch bunte Kieselsteine und Sand eignen sich.
  • Bei geraden Gartenwegen sieht ein üppiger Wegrandbewuchs gut aus. Dekorativ sind Frauenmantel, Rosenbüsche, Blütenstauden wie Lavendel und Gräser. Für Skulpturen pflanzen Sie Buchsbaum, der sich in Form schneiden lässt. 

In guten Gartencentern erhalten Sie Materialien, mit denen Sie Ihre kreativen Ideen in die Realität umsetzen können. Gute Berater nehmen Ihre individuellen Wünsche ernst.