Alle Kategorien
Suche

Gartenteich kindersicher machen - so geht's mit einem Gartenzaun

Ein Teich im Garten ist eine sehr schöne und auch entspannende Sache. Dabei ist völlig gleichgültig, ob Sie einen großen oder eher einen kleinen Teich anlegen. Eine gewisse Tiefe wird er haben und damit kann er natürlich zu einer Gefahr für kleinere Kinder werden. Wenn Sie nicht ständig in Alarmbereitschaft sein wollen, lohnt es sich, den Gartenteich mit wenig Aufwand kindersicher zu machen.

Das sieht schön aus, hilft aber gar nicht.
Das sieht schön aus, hilft aber gar nicht.

Was Sie benötigen:

  • Einschlaghülsen
  • Hammer
  • Akkuschrauber
  • Zaunpfosten (mind. 1 Meter)
  • Zaunelemente nach Wahl mit Befestigung und abschließbarem Tor
  • Schafzaun
  • Bodendübel für Wäschespinne
  • Holzpflöcke
  • Wildzaun
  • Kabelbinder

Gartenteich dauerhaft absichern

So ein Gartenteich ist für Kinder faszinierend. Wenn er dann noch mit bunten Fischen besetzt ist, werden Sie Ihre Sprösslinge kaum davon abhalten können, immer wieder in seiner Nähe zu sein. Bevor Sie die Teichanlage aus Vorsicht oder Zeitmangel bei der Aufsicht wieder zuschütten, sichern Sie ihn einfach in ganz attraktiver Optik mit einem Gartenzaun so ab, dass er die nächsten Jahre kindersicher ist.

  1. Stecken Sie rund um Ihren Teich einen Bereich ab, den Sie einzäunen wollen. Großzügig sollte diese Fläche schon bemessen sein. Selbst bei kleineren Teichen benötigen Sie mindestens eine Breite von einem großen Schritt, damit dort die Randbepflanzung weiter gut gedeiht. Auch die Teichfolie im Boden ist zu berücksichtigen.
  2. Messen Sie die Seitenlänge dieser Flächen aus. Diese teilen Sie dann durch die Breite der einzelnen Zaunelemente, des Torelements und der Pfosten. Damit haben Sie die nötige Materialmenge.
  3. In gut ausgestatteten Baumärkten, Holzmärkten oder im Gartenbedarf finden Sie eine Vielzahl verschiedener Designs für Ihren Gartenzaun. Auch wenn er kindersicher sein soll, so braucht er nicht blickdicht sein. Sie wollen sich schließlich nicht für die nächsten Jahre die Aussicht auf den Teich verstellen.
  4. Der Zaun wird wie jeder andere Zaun aufgebaut. Beginnen Sie an einer Seite des notwendigen Torelements. Bei der Entfernung zwischen den Bodenhülsen berücksichtigen Sie auch die Befestigung. Wenn Sie Winkel an den Seiten der Pfosten verschrauben, müssen Sie diese Zentimeter dazurechnen.
  5. Installieren Sie immer eine Seite des Zauns komplett mit den Zaunelementen, bevor Sie mit der nächsten beginnen. Die Konstruktion wird dadurch stabil und Sie haben einen besseren Gesamteindruck.
  6. Das Tor, durch das Sie den inneren Bereich rund um den Gartenteich betreten, benötigt natürlich ein Schloss. Gehört nur ein einfacher Beschlag zum Torelement, können Sie auch ein Fahrradschloss benutzen. Verzichten Sie auf ein Zahlenschloss. Es ist immer möglich, dass Ihre Kinder sonst durch einen Glückstreffer doch die Kombination entschlüsseln und an den Teich gelangen.

Sind Ihre Kinder irgendwann groß genug, können Sie den Zaun einfach abbauen. Sie lösen die Holzschrauben der Elemente und der Pfosten. Die Bodenhülsen können in der Erde bleiben. Als Abdeckung reicht ein Stein.

Für kleine Besucher kindersicher machen

Für den Besuch kleinerer Kinder lohnt sich eine so dauerhafte Anlage natürlich nicht. Damit die Erwachsenen aber trotzdem entspannt zusammensitzen können, gibt es kurzfristige Mittel, den Gartenteich kindersicher zu machen.

  • Etwas aufwendiger und dafür ganz gut bei mehrtägigem Besuch geeignet ist eine Konstruktion aus einem Wildzaun. Dies ist ein Drahtgeflecht, wie Sie es sicher schon am Waldrand oder an der Autobahn in ländlichen Gegenden gesehen haben.
  • Sie befestigen diesen Wildzaun problemlos mit Krampen oder auch Kabelbinder an einfachen Holzpflöcken, wie sie für Besenstiele oder Tomatenrankhilfen genutzt werden.
  • Um diesen Pflöcken Standfestigkeit zu geben, drehen Sie in großzügigen Abständen Bodendübel in die Erde. Diese werden auch benutzt, um Wäschespinnen zu befestigen.
  • Ist der Besuch wieder abgereist, rollen Sie den Zaun samt der Pflöcke zu einer großen Rolle zusammen und lagern ihn für die nächsten Gäste wieder ein.
  • Noch einfacher - wenn auch etwas auffällig und gewöhnungsbedürftig - ist ein Schafzaun. Dieser wird von Bauern und Schäfern benutzt. Er besteht aus einem Kunststoffgeflecht mit Erdspießen. Sie finden solche Zäune online oder auch in Raiffeisenmärkten.

Ein Gartenzaun hält Kinder, Hunde und manchmal auch die Gäste einer feuchtfröhlichen Grillparty erfolgreich davon ab, mit Ihrem Teich zu nahe Bekanntschaft zu machen.

Teilen: