Alle Kategorien
Suche

Gartenschaukel selber bauen - Anleitung

Es gibt kaum ein Kind, welches sich keine eigene Schaukel im Garten wünscht. Doch es muss nicht immer ein fertiges Modell sein, man kann sich auch selbst eine Gartenschaukel bauen.

Kinder freuen sich über eine Schaukel.
Kinder freuen sich über eine Schaukel.

Was Sie benötigen:

  • Rollsplit
  • 4 Rundbalken (3 Meter länge, 12 cm Durchmesser)
  • Gewindebolzen
  • Muttern
  • Baustahlgewebe
  • Beton

Das müssen Sie beim Bau der Gartenschaukel beachten

  • Schauen Sie sich zunächst nach einem geeignetem Platz für Ihre Gartenschaukel um. Achten Sie darauf, dass zu beiden Schaukelrichtungen mindestens 3 Meter Platz zur Verfügung stehen. Ein weicher Sandboden oder Rasenboden erleichert Ihnen die spätere Arbeit enorm.
  • Unterschätzen Sie nie die Kraft, die auf Ihre Gartenschaukel wirkt. Auch wenn Ihr Kind vielleicht leicht sein mag, so werden viele Eltern schnell in Versuchung geführt, selbst die Schaukel auszuprobieren. Also sparen Sie nie am Fundament.

So montieren Sie die Schaukel

  • Wichtig ist das Fundament. Die Füße der Holzbalken dürfen nicht nass werden, damit sie nicht faulen. Heben Sie also in einem Anstand von etwa 2 Metern Löcher aus, die mindestens 40 Zentimeter tief sind, besser noch 60 Zentimeter, die zusammen ein Quadrat ergeben. Füllen Sie dann die Löcher mit Rollsplit auf, etwa 10 Zentimeter hoch.
  • Für das Gestell benötigen Sie vier Rundbalken von drei Metern Länge und einem Durchmesser von circa zwölf Zentimetern. Legen Sie die Rundbalken auf den Boden und achten darauf, dass die Balkenfüße genau den Abstand Ihrer Löcher haben. Auf beiden Seiten legen Sie die Rundbalken so hin, dass sie sich auf dem Boden bei etwa 2,5 Metern kreuzen, also ein "V" ergeben. Verschrauben Sie diese mit Gewindebolzen und Muttern. Zur Stabilisierung sollten Sie zwischen das Gestell einen Balken ebenfalls mit Gewindebolzen und Muttern anbringen, also aus dem "V" ein "A" machen.
  • Nun folgt die Querstange. Die Aufhängungen für Ihre Gartenschaukel sollten mindestens einer Sitzbreite entsprechen. Achten Sie darauf, dass die Aufhängung TÜV-geprüft ist. Legen Sie die bereits fertiggestellten "A"-förmigen Balken so hin, dass Sie den Querbalken mit Gewindebolzen und Muttern befestigen können. Dies muss dort geschehen, wo sich die Balken kreuzen. Die Stange muss unbedingt mit allen vier Rundbalken befestigt sein.
  • Zum Schutz vor Fäulnis umwickeln Sie die Füße der Balken mit Baustahlgewebe. Füllen Sie nun die Löcher mit Beton bis circa 10 Zenitmeter vor der Kante und stellen dann das Gestell in den Beton. Nach 24-stündigem Aushärten füllen Sie den Rest mit Sand auf.
  • Nun fehlt nur noch eine Schaukel, die Sie sich zum Beispiel im Baumarkt kaufen können, und schon haben Sie eine selbst gebaute Gartenschaukel bei sich vor dem Haus stehen.
Teilen: