Alle Kategorien
Suche

Gartenmauer aus Beton erstellen - so geht's

Eine Gartenmauer aus Beton ist schnell errichtet. Beachten Sie dazu einige Dinge, damit die Mauer stabil steht und der Belastung standhält.

Auch eine Gartenmauer hat eine Statik.
Auch eine Gartenmauer hat eine Statik.

Was Sie benötigen:

  • Kies
  • Zement
  • Stahlmatte
  • Schalbretter
  • Mauersteine

Wenn Sie eine Gartenmauer errichten möchten, kommt es mithin darauf an, welchem Zweck die Mauer dient. Je nachdem, welche Belastung die Mauer aushalten muss, müssen Sie die Gartenmauer aus Beton stärker bewähren.

Sie müssen die Statik der Gartenmauer kalkulieren

Dient die Gartenmauer zur Abstützung eines Hanges, muss sie stabiler sein, als wenn sie frei steht. Muss die Gartenmauer in die Höhe gezogen werden, muss sie natürlich auch stabiler errichtet werden.

  1. Im Regelfall müssen Sie ein Fundament errichten, auf das die Gartenmauer aus Beton gebaut wird. Stecken Sie die Fläche ab, auf die das Fundament gesetzt werden soll, und verwenden Sie dazu eine Richtschnur.
  2. Stechen Sie mit einem Spaten die Kanten ab und heben Sie mit der Schaufel das Erdreich aus. Je nach der Höhe und der notwendigen Stabilität der Gartenmauer aus Beton ist das Fundament in Tiefe und Breite auszurichten.
  3. Sie können die Stabilität des Fundaments erhöhen, wenn Sie eine Bewährung in Form von Stahlmatten an die Wände des Erdreichs stellen.
  4. Jetzt mischen Sie den Beton an. Im Idealfall besitzen sie eine Betonmischmaschine oder zumindest einen Rührquirl. Notfalls tut es aber auch die Schubkarre, in der Sie mit der Schaufel das Material vermischen.
  5. Mischen Sie zwei Teile Kies mit einem Teil Zement. Fügen Sie Wasser dazu. Die Masse darf nicht zu dünnflüssig sein. Die Festigkeit ist richtig, wenn Sie den Beton mit der Schaufel bearbeiten können.
  6. Füllen Sie den Beton in den Graben ein. Verdichten Sie den Beton während der Verfüllung lagenweise. Benutzen Sie hierfür einen möglichst schweren Gegenstand mit geringer Fläche als Stampfer, beispielsweise einen Vorschlaghammer.

Beton mit Stahlmatten stabilisieren

  1. Je nach der geforderten Festigkeit legen Sie zurechtgeschnittene Stahlmatten oder Stahlstäbe in die Betonmasse ein.
  2. Lassen Sie den Beton mindestens einen Tag aushärten.
  3. Sie können jetzt den oberen Teil Ihrer Gartenmauer aus Beton errichten. Einfacher haben Sie es dabei, wenn Sie sich im Baumarkt Gartenmauer-Steine kaufen, die speziell für diese Zwecke angeboten werden. Es gibt sie in unterschiedlichen Farben und Strukturen. Meist werden sie wie Legosteine aufeinander gesetzt und ergeben eine wunderschöne Optik.
  4. Sie können die oberste Schicht auch mit Pflanzsteinen errichten, in die Sie Blumen oder Sträucher einpflanzen. Sonst gibt es fertige Abdeckplatten, die auf die oberste Mauerschicht aufgesetzt werden.

Ihre Gartenmauer aus Beton braucht eine Schalung

Möchten Sie die Gartenmauer vollständig aus Beton errichten, müssen Sie eine Schalung ansetzen.

  1. Schlagen Sie auf beiden Seiten des Fundaments Pfosten in die Erde ein. Legen Sie von innen Holzdielen dagegen und stützen Sie die Dielen auf beiden Seiten durch ein Holzstück in der Mitte ab. Die obere und untere Seite ist, je nachdem wie die Mauer gestaltet werden soll, mit Holzplatten zu verschließen.
  2. Dann füllen Sie den Beton zwischen die Schalung. Diese Betonmasse sollte etwas flüssiger sein als die Fundamentbetonmasse, damit die Seiten im Nachhinein infolge der Kiesverwendung nicht zu grobkörnig erscheinen.
  3. Lassen Sie den Beton mindestens drei Tage aushärten und entfernen dann die Schalung.
  4. Gegebenenfalls verfüllen und glätten Sie die grobkörnige Struktur der Außenseite mit feinem Beton aus Rheinsand.

Sollte die Gartenmauer aus Beton als Stützwand dienen, ist es ratsam, das Fundament zur stärkeren Stabilisierung in den unteren Teil der eigentlichen Mauer eingehen zu lassen und gleich als ein einheitliches Stückwerk herzurichten. Auf diesen Teil betonieren Sie dann die restliche Mauerhöhe. Verbinden Sie die Betonschichten zur Stabilisierung mit Stahlmatten oder Stahlstäben.

Wenn Sie die Gartenmauer auf der Grenze oder an der Grenze zu Ihrem Nachbarn errichten, benötigen Sie meist dessen Zustimmung. Die Regeln finden Sie in den Nachbarrechtsgesetzen der Bundesländer.

Teilen: