Alle Kategorien
Suche

Gardinenleisten selber anbringen - so geht's

Bevor Sie Ihre Gardinen vor das Fenster hängen können, muss erst einmal eine Gardinenleiste angebracht sein. Wenn Sie Ihre Gardinenleisten selbst anbringen möchten, sollten Sie vor dem Besteigen einer Leiter keine Furcht haben.

Hängen Sie Ihre Gardinen auf.
Hängen Sie Ihre Gardinen auf.

Was Sie benötigen:

  • 1 x Treppenleiter
  • 1 x Bohrmaschine
  • 1 x 5 mm Steinbohrer
  • 1 x Gardinenleiste
  • 1 x Bleistift
  • 12 x Wanddübel

Sie bringen zwei Gardinenleisten an

Sie bringen zwei Gardinenleisten in 300 cm Höhe vor Ihren Fenstern an.

  1. Messen Sie die Breite Ihrer Fenster aus. Dann gehen Sie in den Baumarkt Ihres Vertrauens und kaufen zwei Gardinenleisten in der Länge, die Sie vor Ihren Fenstern benötigen. Achten Sie darauf, dass die Gardinenleisten zwei Laufleisten haben.
  2. Die zwei Laufleisten sind wichtig, da Sie ja sicherlich auch Vorhänge anbringen möchten. Nun sollten Sie erst einmal auf Ihre Leiter steigen und sich die Gardinenleisten an der Decke vor Ihren Fenstern anzeichnen.
  3. Versuchen Sie, die Gardinenleisten möglichst so anzubringen, das anschließend ein Fensterputz nicht zum Drahtseilakt wird. Soll heißen: Lassen Sie etwas Abstand zwischen Fenstern und Gardinenleisten.
  4. Dann bohren Sie jeweils sechs Löcher in die 250 cm langen Gardinenleisten. Diese Löcher übertragen Sie nun mit einem Bleistift an Ihre Decke, und zwar genau da, wo Ihre Anzeichnungen sind.

Die Vorhanghalterungen kommen an die Decke

  1. Nachdem Sie die Löcher für Ihre Gardinenleisten angezeichnet haben, bohren Sie nun auf den Markierungen jeweils ein 5-mm-Loch mit Ihrer Bohrmaschine und Ihrem 5-mm-Steinbohrer. Dann stecken Sie die entsprechenden Wanddübel in die Löcher.
  2. Nun nehmen Sie Ihre Gardinenstangen und entgraten die Löcher an der Rückseite. Zum Entgraten der Löcher verwenden Sie am besten ein kleines Küchenmesser. Wenn die Löcher noch Grat am Rand haben, können die Gardinenleisten später nicht richtig an der Decke anliegen.
  3. Nachdem die Leisten nun entgratet sind, nehmen Sie die Leisten und verschrauben selbige mit Schrauben in den Löchern, die Sie vorher mit Dübeln an die Decke gebracht haben.
  4. Ziehen Sie die Schrauben richtig gut an - allerdings auch nicht zu gut, denn nach fest kommt bekanntlich kaputt. Es wäre möglich, dass Sie durch zu festes Anziehen die Gardinenleisten kaputtmachen. Wenn das geschafft ist, ziehen Sie die Gardinen in die Laufleisten und fertig.

Beim Aufhängen der Gardinenleisten sollten Sie einen Helfer zur Seite stehen haben.

Teilen: