Was Sie benötigen:
  • weiße Gardinen (am besten aus Baumwolle)
  • Echtfarbe für die Waschmaschine
  • Salz oder Färbesalz

Gardinen Ton in Ton mit den Möbeln, der Wandfarbe oder abgestimmt auf die Raum-Accessoires - Sie können sie einfach selbst färben und so ein perfektes Raumbild gestalten.

  • Die benötigte Echtfarbe gibt es in vielen Farbtönen, die auch untereinander mischbar sind. Sie ist speziell für die Anwendung in der Waschmaschine entwickelt und macht das Färben zum Kinderspiel.
  • Am besten lassen sich die Gardinen färben, wenn sie ganz oder zum überwiegenden Teil aus Baumwolle oder Leinen bestehen. Je höher der Naturfaser-Anteil, um so besser nehmen sie die Farbe an. Gardinen aus Synthetik-Material lassen sich schlecht bis gar nicht färben.
  • Je heller die Ausgangsfarbe, desto authentischer und farbgenauer fällt das Ergebnis aus. Am besten nehmen Sie weiße Gardinen, es eignen sich aber auch z. B. naturfarbene, ungebleichte Stoffe. Dann wird die Farbe etwas "gedämpfter", was aber durchaus auch erwünscht sein kann.
  • Einfache, weiße Gardinen erhalten Sie in den Textilabteilungen der großen Möbelhäuser.

So färben Sie die Gardinen

  1. Wiegen Sie den trockenen Stoff. Je nach Gewicht fällt das Farbergebnis stärker oder zarter aus. Eine Beispielpalette sowie Gewichtsangaben finden Sie auf der Packung.
  2. Waschen Sie die Gardinen zunächst. Der Stoff muss sauber und frei von Appretur (bei neuen Gardinen) oder Weichspüler-und Stärkeresten sein.
  3. Geben Sie die feuchten Gardinen (Höchstgewicht: 1800 g Stoff, bei höheren Stoffmengen mehrere Färbegänge einlegen!) in die Trommel Ihrer Waschmaschine.
  4. Geben Sie Salz und Fixierung (diese liegt der Echtfarbe bei) zum Stoff in die Trommel. Ob und wie viel Salz und Fixierung Sie verwenden müssen, hängt von der zu färbenden Stoffmenge und der gewünschten Farbintensität ab. Halten Sie sich hierbei an die Herstellerhinweise.
  5. Stellen Sie die Temperatur ein. Sind die Gardinen nur bis 30°C waschbar, verwenden Sie diese Temperatur, ansonsten wird mit der Echtfarbe immer bei 40°C gefärbt.
  6. Verwenden Sie bei bis zu 600 g Stoff das Waschprogramm "Pflegeleicht", bei über 600 g Stoff das Programm "Feinwäsche" - jeweils ohne Vorwäsche.
  7. Starten Sie die Waschmaschine. Geben Sie nach 5 Minuten die Farbe über das Waschmittelfach vorsichtig dazu und spülen Sie mit einem Liter Wasser nach.
  8. Lassen Sie das komplette Waschprogramm durchlaufen. Waschen Sie direkt nach dem Färben noch einmal mit Waschmittel bei der für die Gardinen zulässigen Höchsttemperatur nach.

Nun sind die Gardinen farbecht gefärbt und geben auch bei späteren Wäschen keine Farbe mehr ab.