Ganze Filme im Internet schauen mit Werbepausen

  • Es gibt mit MSN, MyVideo, oder auf der Seite von Bild.de die Möglichkeit kostenlos und legal ganze Filme anzuschauen. Der Haken dabei ist, dass diese Filme durch Werbung finanziert werden. Wenn Sie das beim Anschauen nicht stört, werden Sie hier vielleicht auf der Suche nach Ihrem Lieblingsfilm fündig.
  • MSN bietet Ihnen die großen Filme der 90er Jahre. Das Sortiment umfasst um die 70 Filme in deutscher Sprache. MSN hat das Angebot stark zurück gefahren, waren es doch schon einmal 120 Hollywood-Klassiker.
  • Bei MyVideo können Sie kostenlos Filme aus allen Genres anschauen. Zur Zeit stehen rund 90 "echte" Filme in ganzer Länge zur Verfügung.
  • Bild.de bietet Ihnen leider keine echte Alternative zu den anderen Portalen, da auf die gleichen Resourcen zurück gegriffen wird. 
  • Bei allen Portalen, die es ermöglichen, ganze Filme kostenlos anschauen zu können, ist es nicht möglich, Downloads zu machen. 
  • Ähnlich wie bei DVDs können Sie zwischen den einzelnen Filmkapiteln hin- und herspringen. Bevor das neue Kapitel jedoch startet, gibt es eine Werbeeinblendung.

Die kostenlose Anmeldung erfolgt bei allen Portalen mit Passwort. Beruhigend für Eltern dürfte es sein, dass Filme, die erst ab 16 Jahren freigegeben sind, nur zwischen 22 Uhr und sechs Uhr ausgestrahlt werden.

Kostenlos Beiträge ohne Werbung anschauen

Wer lieber ganze Filme kostenlos anschauen möchte, ohne dass Unterbrechungen durch Werbung kommt, ist in den Mediatheken der öffentlichen Rundfunkanstalten besser aufgehoben.

  • ARD und ZDF bieten Ihnen die Möglichkeit, neben Reportagen auch Unterhaltung kostenlos anschauen zu können.
  • Wenn Sie weniger die "Blockbuster" bevorzugen, sondern auch an anderen Filmen Interesse haben, bieten auch die Rundfunkanstalten eine große Auswahl.  Auf den Homepages ist unter dem Reiter "Mediathek" jeweils ein ausführliches Portal hinterlegt. Durch Stichwortsuche können Sie neben Serien auch ganze Filme anwählen. 
  • Die Angebote erstrecken sich auf alle Kanäle der beiden Rundfunkanstalten. Ihr ein oder anderer Lieblingsfilm könnte also durchaus dabei sein.